English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
GR-Wahl Tirol: Stichwahl in 26 Gemeinden

15.03.2010
Die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl in Tirol brachte in einigen größeren Gemeinden und Bezirkshauptstädten überraschende Ergebnisse. Insgesamt geht es in 26 Gemeinden am 28. März 2010 in die zweite Runde um den Bürgermeistersessel.
963 Listen und 570 Bürgermeisterkandidaten standen am Sonntag, 14. März 2010, zur Wahl in Tirol. Um die insgesamt 3.676 zu vergebende Mandate ritterten rund 20.000 KandidatInnen.

SPÖ hat in "Prestigegemeinden" verloren

SPÖ-Kandidaten haben bei den Bürgermeisterwahlen am Sonntag in Tirol in mehreren Gemeinden zum Teil gegen amtierende VP-Bürgermeister gewonnen. Unter anderem gab es in Telfes im Stubaital, in Patsch bei Innsbruck, Radfeld oder Kirchberg einen Farbwechsel. In "Prestigegemeinden" wie etwa Reutte, Landeck, Imst oder Jenbach verlor die SPÖ deutlich an Stimmen. Bisher stellte die SPÖ 22 Bürgermeister in den 279 Tiroler Gemeinden.

In Jenbach verteidigte Wolfgang Holub von der SPÖ zwar das Bürgermeisteramt. Im Gemeinderat verlor die Partei aber die absolute Mehrheit und fiel von 60 auf 46,7 Prozent zurück. Erstmals kandidiert hat eine interethnische "Unabhängige und Grüne Liste" unter dem Theologen Wolfgang Palaver, die zwei Mandate erreichte.  
     
In Telfes im Stubai löste ein roter einen schwarzen Bürgermeister ab. Peter Lanthaler unterlag mit 46,2 Prozent seinem Widersacher Georg Viertler (53,8 Prozent) von der Parteiunabhängigen SPÖ und Grün-Liste. Im Gemeinderat allerdings hat Lanthalers ÖVP-Liste gleich viele Mandate wie die Bürgermeisterliste, nämlich fünf. 

In Natters setzte sich Newcomer Stefan Moisi gegen den regierenden Bürgermeister Wolfgang Raudaschl knapp durch: 53 zu 47 Stimmen lautete das Ergebnis zu seinen Gunsten. Im Gemeinderat stellt die SPÖ-nahe Liste von Moisi mit zwei Mandaten allerdings nur die viertstärkste Liste.

ÖVP kann Vormachtstellung festigen

Umgekehrt konnte die ÖVP an Mandaten zulegen und in wichtigen Bezirksstädten wie Schwaz und Kitzbühel ihre Vormachtstellung festigen. Einige ÖVP-Bürgermeister müssen jedoch noch in die Stichwahl in zwei Wochen. Darunter Johannes Hibler in Lienz, Herbert Marschitz in Kufstein oder Arno Abler in Wörgl. Als echte Überraschung gilt der Wahlausgang in Hall. Dort schaffte der ÖVP-Kandidat Johannes Tratter auf Anhieb den Sprung auf den Bürgermeistersessel. Gleichzeitig eroberte die Volkspartei wieder die absolute Mehrheit im Gemeinderat zurück.

In Steinach am Brenner wurde Ex-Labg. und Ex-Gemeindeverbandspräsident Hubert Rauch mit knapp 79 Prozent erneut zum Bürgermeister gewählt. Sein Herausforderer Michael Reimeir musste sich daher bereits im ersten Wahlgang deutlich geschlagen geben. Auf die Allgemeine Heimatliste von Rauch entfallen zehn der insgesamt 15 Mandate.

In Hochfilzen behauptet die Liste des regierenden Bürgermeisters Sebastian Eder ihre Stellung als stärkste Kraft. Auf die Liste des Bürgermeisters entfielen knapp 42 Prozent, zweitstärkste Kraft wird die SPÖ mit knapp 28 Prozent. Bürgermeister bleibt Sebastian Eder - knapp zwei Drittel aller Stimmen entfielen auf ihn.

Drei Frauen haben Bürgermeistersessel errungen

Was die Frauenquote angeht, hat sich diese außerhalb der Landeshauptstadt verdreifacht. Bisher gab es mit Maria Zwölfer in Lermoos nur eine einzige Bürgermeisterin in Tirol, so sind es nach den Wahlen insgesamt drei. Beate Reichl kann sich mit 66.3 Prozent in Heiterwang im Außerfern durchsezten, Martina Klaunzer erhält 82,2 Prozent in der Osttiroler Gemeinde Gaimberg.

Stichwahl erfolgt am 28. März

Weiterhin spannend bleibt es in 26 Tiroler Gemeinden, wo Ortschefkandidaten nicht auf Anhieb eine absolute Mehrheit erreichten und 14 Tage später in eine Stichwahl treten. Unter den Stichwahl-Gemeinden sind u.a. Reutte, Lienz, Imst, Zams, Kufstein, Wörgl, Telfs, Birgitz, Fulpmes, Gallzein, Langkampfen, Nauders, Navis, Nikolsdorf, Pettneu am Arlberg, Pfunds, Ramsau im Zillertal, St. Ulrich am Pillersee sowie Stumm.


Verfasser: Redaktion
 verfügbare Downloads

GR-Wahl Tirol 2010 Ergebnisse Wahl des Bürgermeisters (xls, 48 KB)
GR-Wahl Tirol 2010 Wahlergebnisse (xls, 76 KB)



 weiterführende Links

Land Tirol: Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl 2010
Alle Gemeindeergebnisse in Tirol (nach Namen)




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.