English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
März 2010-Ausgabe von KOMMUNAL erschienen

30.03.2010
In der dritten Ausgabe 2010 des Fachmagazins KOMMUNAL finden Sie wieder eine Reihe an spannenden kommunalen Themen professionell aufgearbeitet. Die wichtigsten Beiträge im einzelnen sowie die gesamte Ausgabe finden Sie hier zum Download.
Entscheidung durch Gericht statt Gemeinde: Die Novelle zur Verwaltungsgerichtbarkeit ist aus Sicht der Gemeinden niederschmetternd - der Gemeindeautonomie droht ein Totalabsturz.
Die Novelle zur Verwaltungsgerichtsbarkeit ist aus Gemeindesicht niederschmetternd und der Gemeinde - autonomie droht der Totalabsturz. KOMMUNAL hat sich genau angesehen, was die geplante Verwaltungsgerichtsbarkeit aus der vielgelobten und -gepriesenen Gemeindeautonomie machen würde.
Lesen Sie hier den gesamten KOMMUNAL-Artikel zu diesem Thema

Haftung für Bürgermeister: Freispruch von Unterach ist kein Freibrief.
KOMMUNAL-Leser werden sich noch an die Ausgaben vom Oktober und November des Vorjahres erinnern,wo die erstinstanzliche Verurteilung und der folgende Freispruch in zweiter Instanz zweier Bürgermeister für großes Aufsehen und ebenso große Erleichterung sorgten. Dass dieser Freispruch in der höchst um - strittenen Haftungsfrage jedoch kein Freibrief ist,zeigt KOMMUNAL auf den folgenden Seiten auf.
Lesen Sie hier den gesamten KOMMUNAL-Artikel zu diesem Thema

Fuhrpark und Gerätetechnik: Gemeinden kooperieren auch beim Bauhof.
Die Gemeinden Österreichs wehren sich zu Recht gegen Vorwürfe, sie würden nicht kooperieren. KOMMUNAL zeigt am Beispiel Fuhrpark und Gerätetechnik, dass auch in diesen sensiblen Bereichen sehr wohl zusammen - gearbeitet wird. Sei es ein gemeinsamer Bauhof im Innviertel, sei es die enge Kooperation der Gemeinden des Tiroler Wipptales oder die Übernahme kommunaler Aufgaben durch den Bauhof des Kärntner Arnoldstein – die Gemeinden wissen, dass sich Kooperation lohnt.
Lesen Sie hier den gesamten KOMMUNAL-Artikel zu diesem Thema

Nach den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen 2010: Die Karten in 1490 Gemeinden sind neue gemischt.
Die Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen in Niederösterreich, Tirol und Vorarlberg zeigten, dass sich die ÖVP in ihren Kernländern stabil entwickelte und sogar Zuwächse verzeichnen konnte. Verloren haben am 14. März vor allem die Sozialdemokraten. Und vermutlich werden auch die Stichwahlen nicht mehr viel am Ergebnis ändern.
Lesen Sie hier den gesamten KOMMUNAL-Artikel zu diesem Thema
Verfasser: Redaktion
 verfügbare Downloads

Die komplette Ausgabe 3/2010 der Fachzeitschrift KOMMUNAL (29.03.2010; PDF; 5,28 MB)




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.