English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Viele Gemeinden brauchen neue Bankomat-Kassen

25.08.2010
Jene Gemeinden, die auf ihrem Amt über eine Bankomatkasse verfügen, müssen diese bis Jahresende austauschen lassen, sofern dies nicht seit 2007 schon geschehen ist. Die alten Geräte funktionieren nur noch bis Jahresende. Die neuen Geräte bieten eine Vielzahl von neuen und praktischen Möglichkeiten, u.a. mobile Geräte oder die Zuordnung einer Buchung auf verschiedene Konten. Auch die Verbindungs- und Nutzungskosten sind deutlich günstiger, als noch vor einigen Jahren.
Der Lebenszyklus vieler Bankomatkassen ist abgelaufen, die Geräte müssen sofern sie vor dem Jahr 2007 angeschafft oder seitdem nicht umgestellt wurden bis Jahresende ausgetauscht werden. In mehreren hundert Gemeindeämtern sind Bankomatkassen inzwischen im Einsatz, nicht alle Kommunen haben schon auf die neuen Kassen umgestellt.


Wenn die Bankomat-Kasse in Ihrer Gemeinde so, wie auf dem Bild links aussieht, dann muss sie bis Jahresende ausgetauscht werden.

Johann Schittauf, Vertriebsmanager des Terminal-Anbieters Paylife, warnt: "Alle alten Bankomat-Terminals (älter als 2007) müssen bis zum Jahresende ausgetauscht werden, ab dann funktionieren die alten Geräte nicht mehr." Zwar seien alle betroffenen Gemeinden auch schon angeschrieben worden, nicht alle hätten den Umtausch bislang vorgenommen.

Zur Abwicklung des Gerätetausches können sich Gemeinden telefonisch an  01 71701 1800 oder per E-Mail an verkauf@paylife.at wenden.

So sehen die neuen Bankomatkassen aus

















Wenn Sie eines dieser beiden Geräte im Einsatz haben, dann besteht kein Austauschbedarf.


Wer noch keine hat, jetzt ist die Gelegenheit


Auch Gemeinden, die bislang noch keine Bankomatkassa im Einsatz haben, können sich bei Paylife informieren. "Die Funktionen der neuen Kassen sind deutlich erweitert worden", berichtet Schittauf. "So können Zahlungen bis zu neun verschiedenen Konten zugeordnet werden, je nachdem, was auf der Gemeinde bezahlt wird. Die neue Generation an Terminals ist auch drahtlos verfügbar, kann also auch bei Veranstaltungen eingesetzt werden. Darüber hinaus sind die Nutzungs- und Leitungskosten deutlich günstiger, als noch vor einigen Jahren."

Ab 270 Euro pro Jahr (mobiler Terminal) bzw. 287 Euro pro Jahr (fixer Terminal) ist man dabei. Darin sind aber schon sämtliche Verbindungsentgelte auch enthalten. Die Details zu den Kosten entnehmen Sie bitte dem Download am Ende dieses Artikels. Selbstverständlich können auch ausgelagerte Betriebe, Bauhöfe, Vereine und Unternehmen eine Bankomatkasse bestellen.

Weitere technische Informationen erhalten Sie auch hier

Für Auskünfte über die Kosten einer Bankomatkasse wenden Sie sich bitte direkt an verkauf@paylife.at


 verfügbare Downloads

Preise und Details zu Bankomatkassen auf Gemeindeämtern (PDF)




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.