English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Gemeindetag 2011 in Kitzbühel: Anmeldungen sind noch möglich

26.04.2011
Zu Besuch in der Alpenstadt Kitzbühel am 58. Österreichischen Gemeindetag im Juni

Die Tiroler Gemeinde Kitzbühel ist Schauplatz des 58. Österreichischen Gemeindetages, der heuer schon am 9. und 10. Juni 2011 stattfindet. Rund 2.000 Teilnehmer/innen haben sich schon angemeldet, weitere Anmeldungen sind aber nach wie vor möglich. Die größte kommunalpolitische Veranstaltung Österreichs steht ganz im Zeichen der Demographie und der zunehmenden Überalterung der Bevölkerung. 

Es ist gute Tradition, dass der Österreichische Gemeindetag jedes Jahr in einem anderen Bundesland stattfindet. Nach der steirischen Landeshauptstadt Graz im Vorjahr, ist im Jahr 2011 Tirol dran. Mit der Gemeinde Kitzbühel hat man einen überaus bekannten und touristisch erfahrenen Veranstaltungsort gewählt.

Zu beachten ist, dass der heurige Gemeindetag schon am 9. und 10. Juni stattfindet, normalerweise fallen die Gemeindetage in den Herbst. Dem entsprechend früh wurde auch das Programm fixiert und die Online-Anmeldung freigeschaltet. Über www.gemeindetag.at kann man nicht nur die Teilnahme, sondern auch gleich ein Quartier buchen. Die Tagungsgebühr (exkl. Unterbringung) beträgt 110 Euro.

Demographie und Überalterung als Kernthemen

 

Inhaltlich steht der 58. Österreichische Gemeindetag ganz im Zeichen der demographischen Entwicklung, von der die meisten Gemeinden massiv betroffen sind. "Die Alterspyramide kippt - und unsere Gemeinden mit?" lautet das provokante Thema. "Wir haben uns gerade in den ländlichen Räumen mit den Folgen dieser Entwicklung auseinanderzusetzen", weiß Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer. "Wir tun dies natürlich schon seit Jahren, das Thema ist aber so brennend, dass wir uns am Gemeindetag in großem Forum damit befassen wollen."

Gerade in den Bereichen Gesundheit, Soziales, Altenbetreuung und Wohnbau äußern sich die Folgen der Überalterung am stärksten. "Bei der Pflegefinanzierung müssen wir ganz einfach neue Wege finden, sonst wird die Kostenexplosion die Gemeinden finanziell umbringen", so Mödlhammer.

Das Programm des 58. Österreichischen Gemeindetages

Donnerstag;
9. Juni 2011
 
11.30 Uhr

Offizielle Eröffnung des Gemeindetags am Kitzbüheler Stadtplatz mit:

  • Bgm. Helmut Mödlhammer (Präsident des Gemeindebundes)
  • Bgm. Mag. Ernst Schöpf (Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes)
  • Bgm. Dr. Klaus Winkler (Bürgermeister von Kitzbühel)
11.30 Uhr
bis
13.30 Uhr
Kulinarischer Willkommensgruß aus der Tiroler Küche
Wir laden Sie ein zu einem üppigen Tiroler Bäuerinnenbuffet
14.00 Uhr
bis
16.00 Uhr

Fachtagung zu Freiwilligenarbeit und Pflege mit:

  • Bundesminister Rudolf Hundstorfer (Sozialminister)
  • Bgm. Helmut Mödlhammer
  • Bgm. Mag. Ernst Schöpf

Für Begleitpersonen wird in dieser Zeit ein Alternativprogramm angebote.

19.00 Uhr
bis
23.00 Uhr

Tiroler Unterhaltungsabend im Mercedes Benz Sportpark mit Galadinner
Freitag;
10. Juni 2011
 
9.00 Uhr Platzkonzert der Stadtmusik Kitzbühel und Empfang des Bundespräsidenten
9.30Uhr           

Haupttagung des 58. Österreichischen Gemeindetages

Begrüßung und Eröffnung durch Präs. Bgm. Helmut Mödlhammer

Grußworte von:

  • Bgm Dr. Klaus Winkler (Bürgermeister von Kitzbühel)
  • LH Günther Platter (Landeshauptmann von Tirol)
  • Dr. Heinz Fischer (Bundespräsident)

Hauptreferat: Werner Faymann (Bundeskanzler)

Schlussansprache: Präs. des Österr. Gemeindebundes Helmut Mödlhammer

Der Österreichische Gemeindebund und der Tiroler Gemeindeverband freuen Sich auf Ihr Kommen und bitten um zeitgerechte Anmeldung auf www.gemeindetag.at

 

 



Verfasser: Redaktion (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.