English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Auszeichnung für Gemeindebund-Kampagne

17.05.2006
Mit einer hohen Auszeichnung des Verbands Österreichischer Zeitungen (VÖZ) wurde die Kampagne "Bleib am Leben, geh vom Gas", an der der Gemeindebund und seine Gemeinden mitgewirkt haben, mit dem ADGAR-Preis in der Kategorie "Social Advertising" ausgezeichnet.

Die Kampagne "Bleib am Leben, geh vom Gas" wurde im Herbst des Vorjahres von Innenministerin Prokop, ORF-Chefin Lindner und Gemeindebund-Präsident Helmut Mödlhammer der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach wie vor sind Plakate der Kampagne auf hunderten Werbeflächen österreichweit affichiert, alle österreichischen Gemeinden haben die Sujets ebenfalls erhalten und in ihren Gemeindeämtern affichiert. Mit der, sehr drastisch umgesetzten Kampagne soll auf die Folgen und Gefahren des Rasens, vor allem in Ortsgebieten, hingewiesen werden. Bericht über die Präsentation der Kampagne

Glanzvolle Verleihung

VÖZ-Präsident Horst Pirker, Vorsitzender des Vorstandes der Styria Medien AG, konnte 500 hochrangige Gäste aus Werbe- und Mediaagenturen, werbetreibenden Unternehmen, Medien und Politik begrüßen. Er dankte der österreichischen Werbewirtschaft für ihr in Print erwiesenes Vertrauen. Obwohl der Wettbewerb zunehmend härter werde, war Print - auch im internationalen Vergleich ein Spitzenwert - mit beachtlichen 57 Prozent Anteil am Werbeaufwand in klassischen Medien auch 2005 die absolute Nummer eins in Österreich. Ausschlaggebend für diesen Erfolg: Print sei für überzeugende kreative Ideen das ideale, reichweitenstarke Werbemedium. Die Zeitungen und Magazine bieten der Werbewirtschaft rasche, flexible und preiswerte Lösungen, und das längst auch "crossmedia" innerhalb starker Markenwelten der Häuser.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spitzenbeteiligung mit 518 Einsendungen

Für den ADGAR gab es mit 518 Einsendungen für die "Anzeigen des Jahres" und für den "Kreativen Einsatz von Printwerbung", die von einer hochkarätigen Jury aus Werbe-, Marketing- und Verlagsexperten - unter dem Vorsitz von Hans Jörgen Manstein - bewertet wurden, heuer eine Spitzenbeteiligung. Der begehrte Werbepreis wurde am Donnerstag in den fünf Kategorien Auto & Motor, Dienstleistungen, Handel, Konsum- & Industriegüter sowie Social Advertising an Auftraggeber und Werbeagenturen verliehen, zum zweiten Mal wurde heuer außerdem der "Kreative Einsatz von Printwerbung" und der "Print Werber des Jahres" ausgezeichnet, der vom VÖZ-Board Werbemarkt gekürt wurde.

Den ADGAR in der Kategorie Social Advertising gewann die Anzeige "Bleib am Leben. Geh vom Gas." der Agentur Lebisch, Studio für Werbung GesmbH, für den ORF als Auftraggeber sowie das Bundesministerium für Inneres, das Kuratorium für Verkehrssicherheit und der Gemeindebund als Kooperationspartner. Diesen ADGAR überreichte OÖ.-Rundschau-Geschäftsführer Wolfgang Mayer.


Verfasser: Daniel Kosak (daniel.kosak@gemeindebund.gv.at)


 weiterführende Links

Bericht über die Präsentation der Kampagne im Herbst 2005
Alle Preisträger des ADGAR 2006




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.