English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Ertragsanteilvorschüsse März 2011

18.02.2011

Bildrechte: Microsoft Online
Die Gemeinden können 2011 wieder zuversichtlich in die Zukunft blicken. Um ganze zehn Prozent sind die Ertragsanteile 2011 im Vergleichzeitraum von Jänner bis März 2010 gestiegen. Am meisten profitierte Vorarlberg vom Wirtschaftswachstum und am wenigsten Salzburg.

Vergleicht man März 2011 mit März 2010 so kann man mit Recht optimistisch in die Zukunft blicken: Um ganze 15,7 Prozent wuchsen die Ertragsanteile. In Euro ist das ein Unterschied von 71,9 Millionen Euro. Am meisten profitieren die Vorarlberger vom Aufschwung, denn dort stiegen die Ertraganteile gleich um 19,6 Prozent. Das sind um vier Millionen mehr als noch im März 2010. Am wenigsten profitiert Salzburg mit einem Plus von 10,7 Prozent oder 3,6 Millionen Euro.

Vergleicht man die Vorschüsse von Jänner bis März 2010 und 2011 so kommt heraus, dass sich auch hier die Gemeinden klar freuen dürfen. Im Monatsvergleich bleibt die positive Entwicklung von 10,1 Prozent. Wo im Vergleichzeitraum 2010 noch 1,9 Milliarden Euro den Gemeinden blieben, haben sie 2011 schon 2 Milliarden zur Verfügung. Auch bei diesem Vergleich bleibt Vorarlberg der Sieger mit einem Wachstum von zwölf Prozent. Am wenigsten steigerten sich die Ertragsanteile von Jänner bis März in Kärnten mit 7,5 Prozent.

Die Ertragsanteile für März 2011 können Sie hier downloaden!

Sehen Sie hier alle Ertragsanteilsvorschüsse 2005 bis 2010 im Überblick.



Verfasser: Rdaktion (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.