English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Zur ökologisch aktiven Gemeinde mit dem EMAS Workshop

23.03.2011
Im Laufe des ganzen Jahres können Sie Ihr Umweltmanagement verbessern.
Bildrechte: Terry U. Weller/pixelio.de
Mit der sechstägigen Workshopreihe kann Ihre Gemeinde ein Umweltmanagement nach EMAS einführen. Die Teilnehmer erhalten das Wissen und die Werkzeuge um ihr Umweltmanagement zu verbessern und Einsparungspotentiale zu erkennen. Zusätzlich kann man sich zum internen Umweltauditor qualifizieren.

Die nachhaltige Entwicklung der Verwaltung steht im Mittelpunkt von EMAS (eco-management and audit scheme). Dabei handelt es sich um ein europaweites Projekt, das Gemeinden und Unternehmen hilft, nachhaltiger zu wirtschaften, Kosten zu sparen und das Image zu verbessern.

Im Rahmen einer sechstägigen Workshopreihe haben auch 2011 Gemeinden wieder die Möglichkeit ihr Umweltmanagement zu verbessern und eine Person zum interenen Umweltauditor ausbilden zu lassen. Diese Veranstaltung wird vom Lebensministerium und der ÖWAV als Kooperationspartner unterstützt. Die Erfahrung aus den vier vorangegangenen Seminaren zeigt, dass der Weg mit EMAS zielführend ist.

Was bringt die Teilnahme an der Workshopreihe?

  • Wissen und Werkzeuge, um in Ihrer Einrichtung ein Umweltmanagement mit praktischen Arbeiten zwischen den Workshops aufzubauen
  • Offenlegung von Verbesserungs- und Einsparpotentialen
  • Rechtssicherheit im Umweltbereich
  • Intensiven Erfahrungsaustausch mit anderen Einrichtungen
  • Unterstützung beim Aufbau des Umweltmanagements durch das Projektteam und einen Beratungstag vor Ort von den Vortragenden
  • Qualifizierung zum/zur internen Umweltauditor/in (EMAS/ISO 14001)
  • Auszeichnung durch das Lebensminsterium
  • Vorbildwirkung der teilnehmenden Einrichtung

Zielgruppe: Vertreter von Gemeinden, Abfallwirtschafts-, Abwasser- und Wasserversorgungsverbänden und anderen öffentlichen Einrichtungen, die ein Umweltmanagement für die gesamte Einrichtung oder für Teile davon aufbauen wollen.

Termine: Dauer von 9.30 bis 17.30 Uhr (1. Tag) und 9.00 bis 16.00 Uhr (2. Tag)

  • Workshop 1: 24. bis 25. Mai 2011
  • Workshop 2: 27. bis 28. September
  • Workshop 3: 8. bis 9. November
  • Abschlusspräsentation und Auszeichnung: Jänner 2012

Orte: Die Orte der Workshops werden den teilnehmenden Gemeinden rechtzeitig bekanntgegeben, da es üblich ist, dass die Workshops in jenen Gemeinden stattfinden, die auch mit machen.

Preis:

  • ÖWAV-Mitglieder und Mitglieder des Österreichischen Gemeinde- oder Städtebundes bezahlen 550 Euro (inkludiert zwei Personen pro Gemeinde)
  • Nichtmitglieder: 750 Euro (inkludiert zwei Personen pro Gemeinde)

Programm:

WORKSHOP 1: Dienstag, 24. und Mittwoch, 25. Mai 2011
  • Umweltmanagementsysteme (EMAS/ISO 14001) - Einführung
  • Organisation des Umweltmanagements - Umweltpolitik
  • Ist- Analayse/erste Umweltprüfung: direkte, indirekte, wesentliche Umweltaspekte
  • Besichtigung von umweltrelevanten Anlagen der gastgebenden Einrichtung
WORKSHOP 2: Dienstag, 27. und Mittwoch, 28. September 2011
  • Präsentation der praktischen Arbeiten - Erfahrungsaustausch
  • Rechtskonformität - Legal Compliance
  • Umweltprogramm und ökologische Beschaffung
  • Darstellung und Überwachung der Umweltleistungen
  • Besichtigung von umweltrelevanten Anlagen der gastgebenden Einrichtung
WORKSHOP 3: Dienstag, 8. und MITTWOCH, 9. November 2011
  • Präsentation der praktischen Arbeiten - Erfahrungaustausch
  • Interne/externe Kommunikation: Über das sprechen, was man tut!
  • Beschreibung des Umweltmanagements - Dokumentation
  • Internes Audit - Management Review - Korrektur-/Vorbeugemaßnahmen
  • Umwelterklärung
  • Besichtigung vom umweltrelevanten Anlagen der gastgebenden Einrichtung

Verfasser: Carina Rumpold (presse@gemeindebund.gv.at)


 verfügbare Downloads

Anmeldung und Programm für den EMAS-Workshop 2011 (pdf, 744 KB)



 weiterführende Links

EMAS




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.