English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Vouk ist neuer Präsident des Kärntner Gemeindebundes

06.05.2011
Der neue und der ehemalige Präsident: Ferdinand Vouk und Hans Ferlitsch.
Bildrechte: Kärntner Gemeindebund
Einstimmig wurde Ferdinand Vouk, der Bürgermeister der Marktgemeinde Velden am Wörtersee, zum neuen Präsidenten des Kärntner Gemeindebundes gewählt. Er tritt die Nachfolge von Hans Ferlitsch an, der nach 15 Jahren dieses Amt aus gesundheitlichen Gründen zurücklegte.

In einer ersten Reaktion bedankte sich Präsident Ferdinand Vouk für den einstimmigen Vertrauensvorschuss und hob die Notwendigkeit einer starken und geeinten Interessenvertretung vor. Angesichts der finanziellen Engpässe und der demographischen Entwicklung stehen die Gemeinden in Kärnten vor einer großen Herausforderung, die nach Ansicht des neuen Präsidenten nur in einem gemeinsamen Kraftakt positiv bewältigt werden können. Neues Mitglied im Landesvorstand und im Präsidium des Kärntner Gemeindebundes ist der Poggersdorfer Bürgermeister, Arnold Marbek, der zum 2. Vizepräsidenten gewählt wurde.

Das neue Präsidium. (Bildrechte: Kärntner Gemeindebund)Vouk und Marbek haben starken Rückhalt aus ihren Gemeinden

Ferdinand Vouk ist seit Oktober 2001 Bürgermeister der Marktgemeinde Velden am Wörther See. Zuletzt wurde er im März 2009 mit 74Prozent in seinem Amt bestätigt. Von 2004 bis 2009 vertrat er die SPÖ im Kärntner Landtag.

Arnold Marbek ist seit Juni 2002 Bürgermeister der Gemeinde Poggersdorf. Er erhielt bei der letzten Bürgermeisterwahl 73 Prozent. Bereits in der vergangenen Gemeinderatsperiode 2003 bis 2009 war er Mitglied des Landesvorstandes des Kärntner Gemeindebundes. Er vertritt auch den Österreichischen Gemeindebund auf europäischer Ebene (Rat der Gemeinden und Regionen Europas – Hauptausschuss). Marbek ist auch Obmann des SPÖ-Gemeindevertreterverbandes in Kärnten.

Die Vertreter aller politischen Parteien im Kärntner Gemeindebund Präsident Bgm. Ferdinand Vouk (SPÖ), Vizepräs. Bgm. Valentin Happe (ÖVP) und Vizepräs. NR Bgm. Maximilian Linder (FPK) würdigten die Verdienste von Bgm. Hans Ferlitsch und hoben seine überparteiliche Funktionsausübung besonders hervor.


Verfasser: Redaktion (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.