English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Gewässerprojekte: 500.000 Euro stehen zur Abholung bereit

22.06.2011

Wolfgang Retter
Vorbildhafte Umbaumaßnahmen und ökologische Verbesserungen an den heimischen Bächen und Flüssen stehen im Mittelpunkt des Wasserleben-Fonds. Noch eine Woche haben Gemeinden Zeit, ihre Projekte einzureichen. Ansporn gibt es genug, denn immerhin warten 500.000 Euro darauf, Naturschutzprojekte an Fließgewässern zu unterstützen.

Sie gehören zu den artenreichsten und gleichzeitig auch zu den am meisten gefährdeten Lebensräumen: Bäche, Flüsse und Auen. Lebensministerium und NATURSCHUTZBUND haben sich deshalb mit den Ländern zusammengeschlossen und den mit 500.000 Euro dotierten Wasserleben-Fonds ausgerufen. Einreichungen sind noch bis zum 1. Juli möglich!

„Mit dem Fonds wollen wir vorbildhafte Wasserbaumaßnahmen unterstützen", erläutert der neue NATURSCHUTZBUND-Präsident Roman Türk. "Ökologische Verbesserungen an Bächen und Flüssen sind entscheidend, wollen wir die Vielfalt an Wasserbewohnern auch künftig erhalten. Projekte zur Revitalisierung dienen dem Naturschutz und der Sicherheit von Siedlungen gleichermaßen und haben damit einen doppelten Wert."

Gewässervernetzung, Uferstrukturierung, Fischaufstiegshilfen, ...

Der Fonds will Schutzprojekte an Fließgewässern initiieren, fördern, unterstützen und damit realisierbar machen: Eingereicht werden können Projekte bis zu 100.000 Euro, die innerhalb des Jahres 2012 realisierbar sind. Mit einem konkreten Projektplan kann sich jede und jeder bewerben, vor allem regionale Gruppen, Initiativen, Schulen, Gebietskörperschaften und Vereine sind gefragt. – Beispielhafte Projekte aus Wien finden Sie unten.

In jedem Bundesland wird von der Jury ein Projekt als Sieger gewählt und gefördert. Der Wiener Sieger ist dann auch im Rennen um den Gesamtsieg, der im November von Umweltminister Niki Berlakovich ausgezeichnet wird.

Detaillierte Informationen sowie das Online-Einreichformular auf www.naturschutzbund.at/wasserlebenfonds

Nähere Informationen zur Ausschreibung des Wasserleben-Fonds erhalten Sie beim NATURSCHUTZBUND Österreich, +43-662-642909, bundesverband@naturschutzbund.at


Verfasser: Carina Rumpold (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.