English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Ertragsanteilvorschüsse Dezember 2011

21.11.2011


Nicht ganz so hoch wie in den letzten Monaten fällt der Monatsvergleich der Ertragsanteilvorschüsse für den Dezember aus. Im Vergleich zu 2010 stiegen die Vorschüsse im Dezember 2011 um 2,4 Prozent.


Durch das starke erste Halbjahr 2011 sind die Ertragsanteilvorschüsse im Jahresvergleich 2011bis 2010 um ca. 8,1 Prozent angewachsen. Der gegenüber dem Dezember des Vorjahres geringe Anstieg der aktuellen Monatsvorschüsse (plus 2,4 Prozent) ist durch die Verrechnungstechnik (die Einnahmen aus der Tabaksteuer wurden bereits dem Vormonat zugerechnet), aber auch den bereits für 2012 prognostizierten Konjunkturabschwung bedingt. Ebenso schlägt sich der aktuelle Trend "Weg vom Sparbuch" (bei risikoaversen Personen hin zu Immobilien und bei risikofreudigen Anlegern hin zu höheren Renditen) bereits beim Oktober-Erfolg der Kapitalertragsteuer und somit bei den Vorschüssen des Dezembers nieder.

2011: Höchste Vorschüsse im Burgenland und Vorarlberg

Die kleinsten Bundesländer, das Burgenland und Vorarlberg, dürfen sich im Jahresvergleich zwischen 2010 und 2011 über die höchsten Steigerungsraten von 9,4 Prozent freuen. Kärnten bildet mit einer Steigerung von 6,8 Prozent beinahe das Schlusslicht - nur in Wien fallen die Vorschüsse auf die Ertragsanteile mit plus 6,5 Prozent noch ein wenig niedriger aus.


Ertragsanteilvorschüsse im Vergleich zwischen 2010 und 2011

Bundesländervergleich der Ertragsanteilvorschüsse der Gemeinden zwischen 2010 und 2011

Zum Vergrößern bitte klicken Zum Vergrößern bitte klicken


Verfasser: Redaktion (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.