English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
NÖ: Rotkreuz-Freiwilligenkonferenz 2011

30.11.2011
Freiwilligkeit kann Leben retten.
Bildrechte: erysipel / pixelio.de
Das Österreichische Rote Kreuz veranstaltet gemeinsam mit dem Deutschen und dem Schweizerischen Roten Kreuz am 9. und 10. Dezember 2011 ein zweitägiges Symposium über neue Formen der Freiwilligkeit in Krems.

ReferentInnen aus den verschiedensten Bereichen und Ländern werden an zwei Tagen Vorträge zum Thema Freiwilligkeit halten und im Rahmen von Workshops Konzepte in Theorie und Praxis gemeinsam mit den Teilnehmern behandeln. Eingeladen sind alle Interessierten aus verschiedenen Organisationen und Tätigkeitsbereichen.

Freiwilligkeit: Was beeinflusst das Engagement?

Die Freiwilligkeit verliert nie an Bedeutung, dennoch verändert sich die Art und Weise des Engagements im Laufe der Zeit. Doch woran liegt das? Einflüsse auf die ehrenamtliche Tätigkeit werden genauso Thema der Veranstaltung sein, wie die verschiedenen Formen von Freiwilligkeit und Erkenntnisse zur Ausbildung von neuen Frewilligen. In den Workshops werden verschiedene Konzepte wie Corporate Volunteering, Online-Volunteering, Spontaneous Volunteering oder die Freiwilligenbörse vorgestellt und diskutiert.

Ort und Zeit: Die Konferenz findet am 9. und 10. Dezember 2011 an der Donau-Universität Krems statt.

Aus dem Programm:

 

9. Dezember 2011, 15:15 Uhr Was verändert die Freiwilligeit? Einflussfaktoren und ihre Wirkungen auf Engagementformen
Eckhard Priller und Mareike Alscher, Wissenschaftszentrum Berlin
16:20 - 17:00 Uhr Berichte der Schwesterngesellschaften des Roten Kreuzes aus Deutschland und der Schweiz
Barbara Furrer (RK CH) und Eckhard Otte (RK D)
17:00 - 17:45 Uhr Unternehmen und Freiwilligkeit - Dank gemeinnützigem Engagement verschiedene Interessen verwirklichen
Theo Wehner von der ETH Zürich
10. Dezember 2011, 9:30 - 11:00 Uhr Workshop
(je nach Themenwahl) Konzepte in der Theorie

Teilnahme und Anmeldung: Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung erfolgt online. Für alle organisatorischen oder inhaltlichen Fragen: freiwillig@n.roteskreuz.at oder 02272/604-252.


 

 

Zur Anmeldung


Verfasser: Redaktion (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.