English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Kommunalwirtschaftsforum: Demografischer Wandel

01.03.2012
Das Kommunalwirtschaftsforum bietet an zwei Tagen geballtes Expertenwissen.

Das Kommunalwirtschaftsforum findet von 21. bis 22. März 2012 in Velden statt und widmet sich dem Thema "Rien ne va plus? Herausforderungen demografischer Wandel". Der zielgerichtete Einsatz der Ressourcen und Modelle zur Projektumsetzung mit privaten Partnern stehen dabei im Mittelpunkt.

Der demografische Wandel zählt neben den wirtschaftlichen Veränderungen zu den größten Herausforderungen der Zukunft der österreichischen Gemeinden. Nach den Jahren des Baby-Booms in den 1950er-Jahren und der steigenden Lebenserwartung ist in den nächsten Jahren mit einem "Knick" in der demografischen Pyramide in Richtung immer mehr älterer Menschen zu rechnen.

Diese Entwicklung hat nicht nur Auswirkungen auf den Bereich der Pflege, sondern die Gemeinden haben auch ihre Infrastruktur und den Gesundheitsbereich für die neuen Anforderungen zu adaptieren. Das zweite Kommunalwirtschaftsforum, das von 21. bis 22. März 2012 in Velden am Wörthersee stattfindet, widmet sich genau diesem Thema. Die unter der Schirmherrschaft des Österreichischen Gemeindebundes und des Österreichischen Städtebundes durchgeführte Veranstaltung zeichnet sich durch hochkarätige Redner und praxisnahe Themenstellungen aus.

Zeit und Ort: Dienstag, 20. März 2012, 20 Uhr Abendempfang im Seespitz Velden; Mittwoch, 21. März 2012, 9-19:30 Uhr; Donnerstag, 22. März 2012, 9-13:30 Uhr im Casineum Velden, Am Corso 17, 9220 Velden, Kärnten

Auszug aus dem Programm:

 

21. März 2012; 10 Uhr Begrüßung und Eröffnung

DI Wolfgang Vasko, GF VASKO+PARTNER Ingenieure
Dr. Walter Leiss, Generalsekretär Österreichischer Gemeindebund
Dr. Thomas Weninger, Generalsekretär Österreichischer Städtebund
Bgm. Ferdinand Vouk, Velden am Wörthersee, Präsident des Kärntner Gemeindebundes

10:30 Uhr Keynote: Österreichisches Raumentwicklungskonzept 2011 - Handlungserfordernisse

Univ.-Prof. Dr. Heinz Fassmann, Professor für Angewandte Geografie, Raumforschung und Raumordnung an der Uni Wien

Wohnen als regionale Herausforderung

Dr. Margarethe Czerny, Fachtagsleitung Wohnen und Integration, Donau-Uni Krems

Die Steiermark-Reform

LAbg. Mag. Christopher Drexler, Klubobmann ÖVP Landtagsklub Stmk.

Der Kärntner Gemeindekonvent

Dr. Franz Sturm, Leiter des Kompetenzzentrums Landesentwicklung und Gemeinden, Amt der Kärntner Landesregierung

14 Uhr
  • Forum Infrastruktur
  • Forum Lebensqualität
  • Forum Energie
22. März 2012, 9 Uhr Zusammenfassungen der Foren

Dr. Stephan Heid, IG Lebenszyklus Hochbau, Wien
Mag. Gerhard Marterbauer, Deloitte Audit Wirtschaftsprüfungs GmbH, Wien

9:30 Uhr Rückläufige Entwicklungen neu angedacht

O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Gerlind Weber, Institut für Raumordnung und Ländliche Neuordnung, Boku Wien

Redesign einer Gemeinde - Wege zur Verbesserung der Lebensqualität

Bgm. Christine Holzweber, Stadtgemeinde Eisenerz

Im Spannungsfeld zwischen Weltmarkt und regionaler Verantwortung

Mag. Dr. Monika Kircher-Kohl, Chief Executive Officer Infineon Technologies

10:30 Uhr Die Studie - Investitionen in Gemeinden

Dr. Harald Pitters, Partner Pitters Trendexpert, Wien

11:45 Uhr Finanzausgleich und Demografie

Bundesministerin Dr. Maria Fekter

12:15 Uhr Podiumsdiskussion "Rien ne va plus? Herausforderung demografischer Wandel"

Moderation: Gerald Groß

Bundesministerin Dr. Maria Fekter
Ing. Wolfgang Hesoun, Vorsitzender des Vorstandes Siemens AG Österreich
Bgm. Helmut Mödlhammer, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes
Mag. Alexander Schmidecker, Sprecher der Geschäftsführung, Raiffeisen Leasing GmbH
Ing. Karl-Heinz Strauss, A. Porr Aktiengesellschaft
DI Wolfgang Vasko, Geschäftsführer VASKO+PARTNER INGENIEURE
Dr. Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes

Teilnahmekosten:

Öffentliche Hand: 250 Euro (+20 Prozent USt.)

Sonstige Teilnehmer: 500 Euro (+20 Prozent USt.)

Die Teilnahmegebühr beinhaltet folgende Leistungen: Teilnahme am Kommunalwirtschaftsforum Velden 2012, Dokumentationen, Erfrischungen in den Pausen, Mittagessen, Teilnahme an der Abendveranstaltung inkl. Abendessen und Führungen.


Verfasser: Redaktion (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.