English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Fusion: Aus Bruck und Kapfenberg wird eine Stadt

19.06.2012


Die steirischen Städte Bruck und Kapfenberg wollen fusionieren und künftig eine Stadt bilden. Nach wochenlangen Gerüchten wurde die heute bestätigt. Mit dann 36.000 Einwohnern entsteht damit die zweitgrößte Stadt der Steiermark. Die Umlandgemeinden wollen sich freilich nicht eingliedern lassen.

Wie die neue Stadt heißen soll ist noch nicht bekannt. Fest steht aber, dass der Brucker Bürgermeister Bernd Rosenberger und seine Kapfenberger Kollegin Brigitte Schwarz - beide sind von der SPÖ - die Zusammenlegung durchziehen wollen. "Wir wollen unter die Top Tem der österreichischen Städte", sagen die Stadtchefs. Bereits heute, Dienstag, sollen in den jeweiligen Gemeinde- und Stadträten entsprechende Grundsatzbeschlüsse gefasst werden.

Bis zum Jänner 2015 sollen die Gemeinderäte aufgelöst werden, zwei Monate danach, also im März 2015 soll das erste gemeinsame Stadtoberhaupt gewählt werden. In weiterer Folge sollen auch die angrenzenden Gemeinden Pernegg, Breitenau und Oberaich eingegliedert werden, denn langfristig will man die Marke von 50.000 Einwohnern knacken.

Zumindest die Ortschefs von Pernegg und Oberaich (beide SPÖ) können diesen Plänen nicht viel abgewinnen. Ihnen wäre ein Verwaltungsverband lieber. Generell fällt auf: Der konkrete Grund für die Fusion wurde auch in der Pressekonferenz der beiden Stadtchefs nicht genannt.


Verfasser: Daniel Kosak (presse@gemeindund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.