English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Seniorenfreundlichste Gemeinde gesucht

30.07.2012
Die
Bildrechte: Rolf neumann/pixelio.de
Wir Menschen sind Gemeinschaftstiere, egal ob jung oder alt, man möchte aktiver Teil einer Gemeinschaft sein. In diesem Sinne veranstalten die Volkshilfe und der Pensionistenverband Österreich den Wettbewerb "Seniorenfreundliche Gemeinde Österreich 2012", in dem außerordentliches Engagement seitens der Gemeinde für die ältere Generation ausgezeichnet wird.

Zum vierten Mal schreiben die Volkshilfe und der Pensionistenverband Österreich in Kooperation mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz den Wettbewerb "Seniorenfreundliche Gemeinden" aus. Ausgezeichnet werden jene Gemeinden, die sich durch besonderes Engagement für die ältere Generation verdient gemacht haben. Seniorenfreundlichkeit erstreckt sich von Seniorentreffs bis hin zu Projekten und Angeboten in Sport, Kultur, Pflege, sowie Gesundheit. Anliegen des Wettbewerbs ist es auf die Wichtigkeit dieses Engagements hinweisen.

Aktiv älter werden

Die Lebenserwartung der Menschen steigt, die Generation 60+ wächst stetig an und die Geburtenrate sinkt. Damit sieht sich Österreich, sowie viele andere europäische Länder einer sich verändernden Bevölkerungsstruktur gegenüber. Diese Tendenz führt zu neuen Herausforderungen an den Staat, die Gemeinden und ihre Bürger in punkto materielle Verteilung, Lebensqualität und dem Verhältnis zwischen den Generationen. Laut Studien wird bis 2050 ein Drittel der europäischen Bevölkerung über 60 Jahre alt sein. Damit kommt der "Silbernen Generation" und ihren Bedürfnissen eine neue Wichtigkeit hinzu. Denn älter werden bedeutet ja nicht unweigerlich Krankheit und Verfall, sondern es gibt immer mehr generationsfreundliche soziale, kulturelle Aktivitäten, sowie innovative Gesundheitsprojekte für ältere Mitbürger. Das Credo des Wettbewerbs lautet demnach gegen die Diskriminierung älterer Menschen anzukämpfen und Senior/innen vom Rand in die Mitte der Gesellschaft zu holen.

Ein Zeichen setzen

Um bei dem Wettbewerb mitwirken zu können, müssen Sie einen Bewebungsbogen ausfüllen und ihre Aktivitäten für Senior/innen dokumentieren. Gewertet wird das Engagement in den Bereichen Gesundheit, Pflege und Betreuung, Barrierefreiheit, Infrastruktur, Freizeit- und Bildungsangebot, Ehrenamt, Partizipation, Vernetzung zwischen den Generationen usw. Die Auszeichnungen werden zudem in fünf Kategorien vergeben:

  • Kategorie 1: bis 2.500 Einwohner/innen
  • Kategorie 2: 2.501 bis 5.000 Einwohner/innen
  • Kategorie 3: 5.001 bis 10.000 Einwohner/innen
  • Kategorie 4: über 10.000 Einwohner/innen
  • Kategorie 5: Spezialpreis der Jury für besonders innovative Ansätze

Wie kann man sich bewerben?

Einsendeschluss ist der 28. September 2012 (mit Poststempel), schicken Sie die Unterlagen bitte an folgende Adresse: Volkshilfe Österreich, Kennwort „Seniorenfreundliche Gemeinde 2012“, Auerspergstraße 4, 1010 Wien. Die Bewerbungsunterlagen könne Sie unten als online Formular downloaden. Aus den eingesendeten Unterlagen werden durch eine Jury die Auszeichnungen vergeben und bis Mitte Oktober die Sieger telefonisch verständigt. Die Preisverleihung findet schließlich am 7. November 2012 statt.

Bei etwaigen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Theresa Kurzbauer (Email: teresa.kurzbauer@volkshilfe.at oder per Fax an Tel.: 01/408 58 01).

 

 

 

 




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.