English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
KWG-Symposium: Neue Möglichkeiten bei Gemeindekooperationen

25.09.2012

Bildrechte: birgitH/pixelio.de
Das Symposium der Kommunalwissenschaftlichen Gesellschaft findet im November 2012 statt. Thema sind dieses Jahr die rechtlichen Neuerungen bei Gemeindekooperationen.
Die Kommunalwissenschaftliche Gesellschaft (KWG), die vom Österreichischen Gemeindebund und dem Städtebund, sowie vom Manz-Verlag gegründet wurde, lädt am 8. November 2012 zum vierten wissenschaftlichen Symposium nach Wien ein.

Im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stehen Gemeindekooperationen und deren rechtliche Aspekte. Wie sieht die neue Bundes-Verfassungsgesetz-Novelle im Bezug auf Gemeindekooperationen aus? Welche neuen Möglichkeiten ergeben sich aus der B-VG Novelle für die österreichischen Gemeinden? Diese und einige weitere Fragen werden beim wissenschaftlichen Symposium beantwortet und im Detail geklärt.

Im Zuge des Events wird auch der kommunale Wissenschaftspreis verliehen. Dieser wird in vier Kategorien vergeben: Bachelor- und Masterarbeiten, Diplomarbeit, Dissertationen sowie Habilitationen und andere Forschungsarbeiten. Gekürt werden die besten Arbeiten zu kommunalwissenschaftlichen Themen.

Termin: Donnerstag, 8. November 2012 vom 10:00 bis 16:30 Uhr

Ort: Bundesministerium für Inneres
       Minoritenplatz 9, 1014 Wien

Aus dem Programm:
10:00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer
10:30 Uhr Die zentrale Novelle I 60/2011
Univ.-Doz. Dr. Peter Bußjäger

Gemeinde-Kooperation im Lichte der letzten B-VG-Novelle
MinR MMag. Dr. Alexander Balthasar
11:30 Uhr Artikel 120 B-VG als Instrument der Gemeindekooperation?
Univ.-Prof. Dr. Michael Potacs
13:15 Uhr Verleihung des kommunalen Wissenschaftspreises 2012
13:45 Uhr Gemeindekooperationen - vom Kirchturm zur vernetzten Region
Mag. Cornelia Altreiter-Windsteiger
14:45 Uhr Die Besteuerung von Gemeindeverbänden und ihrer Leistungen
Univ.-Prof. Dr. Johannes Heinrich

Anmeldung:
Die Teilnahme am Symposium ist kostenlos. Die Plätze werden nach Einlangen der Anmeldung vergeben. Anmelden können Sie sich bis spätestens 25. Oktober 2012 telefonisch bei Frau Wala unter 01-53161 119 oder per E-Mail an netzwerk@manz.at
Verfasser: Evelyn Knoll (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.