English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Burgenland: Nun sind alle Bürgermeister fix

05.11.2012
Nun stehen alle neuen Ortschefs und -chefinnen im Burgenland fest.
Bild: fotolia.de/antiksu
In 13 burgenländischen Gemeinden waren noch Stichwahlen zwischen zwei Kandidat/innen notwendig. Nun stehen alle Ortschefs fest.
Im Burgenland sind am Sonntag die letzten 13 Bürgermeister in Stichwahlen gewählt worden. In Oberwart verliert die SPÖ den Bürgermeister an die ÖVP. Die ÖVP gewann sechs, die SPÖ fünf Bürgermeister dazu. In zwei Gemeinden gewannen Bürgerlisten-Kandidaten.

Damit hat die SPÖ im ganzen Burgenland nun 86 und die ÖVP 78 Bürgermeister. Die Liste Burgenland stellt zwei Bürgermeister, die restlichen fünf Bürgermeister werden von anderen Listen gestellt.

Insgesamt kam es am Sonntag bei den Stichwahlen in sieben Gemeinden zu einem Wechsel. Die SPÖ gewann am Stichwahlsonntag zwei Ortschefs dazu und verlor vier. Die ÖVP drehte drei Gemeinden um und musste im Gegenzug drei Bürgermeister-Sessel abgeben. Sozialdemokraten und Volkspartei behielten außerdem in jeweils drei Gemeinden ihren amtierenden Ortschef.

ÖVP erobert Oberwart

Besonders das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in Oberwart war mit Hochspannung erwartet worden. Jetzt steht fest: Georg Rosner (ÖVP) erhielt 53,6 Prozent der Stimmen und schlägt damit den bisherigen Amtsinhaber Gerhard Pongracz (SPÖ).

Kandidaten der Bürgerlisten gewinnen Stichwahl

In Großhöflein hat Wolfgang Rauter von der Liste Burgenland den roten Amtsinhaber Oswald Kucher in der Stichwahl geschlagen. Auch in Lutzmannsburg hat ein Vertreter einer Bürgerliste gewonnen: Christian Rohrer von der Aktiven Dorfliste ist neuer Bürgermeister und löst den bisherigen Amtsinhaber Günter Toth von der ÖVP ab.

Die weiteren Ergebnisse im Detail

In Deutsch Jahrndorf hatte SPÖ-Kandidat Gerhard Bachmann in einem knappen Rennen die Nase vorn. In Kittsee hat sich Amtsinhaberin Gabriele Nabinger (SPÖ) durchgesetzt. Der neue alte Bürgermeister von Kobersdorf heißt Klaus Schütz (SPÖ).

Die ÖVP behält in Schützen am Gebirge mit Roman Zehetbauer den Bürgermeister. Andau hat mit Andreas Peck künftig einen ÖVP-Bürgermeister. In Oberdorf hat Josef Lorenz (ÖVP) die Bürgermeister-Stichwahl mit knappem Vorsprung gewonnen. In Illmitz setzte sich der SPÖ-Kandidat Alois Wegleitner.

In Ritzing ist der ÖVP-Kandidat Walter Roisz der neue Bürgermeister. Er ist in der nächsten Periode allerdings mit einer SPÖ-Mehrheit im Gemeinderat konfrontiert. In Mannersdorf hat dagegen der SPÖ-Kandidat Johann Schedl den Wechsel geschafft und ist neuer Bürgermeister. In Wulkaprodersdorf dagegen schlug ÖVP-Kandidat Friedrich Zarits den Amtsinhaber und ist neuer Bürgermeister.

Verfasser: Daniel Kosak (presse@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.