English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Verwaltungspreis: Innovation wird belohnt

03.12.2012
Bis 20. Dezember 2012 können alle Verwaltungsorganisationen im öffentlichen Dienst ihre Projekte beim Bundeskanzleramt einreichen.
©Bernhard J. Holzer/BKA
Besonders innovative Projekte von Verwaltungsorganisationen im öffentlichen Dienst, haben die Chance im Frühjahr 2013 den Österreichischen Verwaltungspreis zu erhalten.

Die Sektion III des Bundeskanzleramts, Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation, verleiht im Frühjahr 2013 wieder den Österreichischen Verwaltungspreis. Gesucht werden zukunftsweisende Projekte von Gemeinden, Ländern und der Bundesverwaltung die schon mindestens im Umsetzungsstadion sind und innovativen Charakter in mehreren Kategorien aufweisen können. Mitmachen können also alle Organisationen des öffentlichen Dienstes mit eigenständigem Entscheidungsspielraum.

Folgende Angaben müssen im Konzept enthalten sein:

  • Projektidee, Analyse der Ausgangslage
  • Ziele und Lösungsansätze
  • Umsetzung und Stand der Implementierung
  • Innovativer Gehalt
  • Input/benötigte Ressourcen
  • Nutzen/Ergebnisse/Wirkungen
  • Übertragbarkeit des Projekts auf andere Verwaltungsbereiche

Es gibt vier Kategorien, in denen die Projekte eingereicht werden können:

  • Kategorie 1: Zielführende Anwendung moderner Steuerungsinstrumente
  • Kategorie 2: Innovative Beteiligung und Kooperationen
  • Kategorie 3: Management von Gender, Diversity und Integration - Potential für die Verwaltung von Morgen
  • Kategorie 4: Zukunftsweisende Gestaltung des Arbeitsumfeldes unter Berücksichtigung des demographischen Wandels

Des Weiteren wird ein Sonderpreis für Projekte, die mit besonders geringem Budget umgesetz wurden, verliehen:

  • Sonderpreis: Small ist Beautiful - Projekte von Gemeinden bis 3.000 Einwohner sowie Low-Budget-Projekte

Die Projekte können bis 20. Dezember 2012 ausschließlich über das Online-Anmeldeformular eingereicht werden. 

Der Nutzen für die Verwaltungsorganisationen liegt einerseits im Austausch und der Vernetzung mit anderen, aber auch in der Mitarbeitermotivation und der Imageverbesserung der Verwaltung. Außerdem erhält jedes Projekt ein qualifiziertes Feedback von der Fachjury.

Die Jury setzt sich aus Experten der Wissenschaft und der Praxis zusammen. Das Siegerprojekt jeder Kategorie erhält eine Trophäe. Des Weiteren vergibt die Jury Anerkennungsurkunden für zukunftsweisende Projekte. Die Verleihung findet im Frühjahr 2013, im Bundeskanzleramt, in Wien statt.


Verfasser: Redaktion

Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.