English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
3. Österreichischer Energieautarkie Kongress

28.02.2013


Die gesamte Weltwirtschaft fußt heute auf der extensiven Nutzung fossiler Energien. Das schafft Probleme ungeahnten Ausmaßes: Die Klimaänderung auf unserem Planeten verläuft dramatisch und die Verfügbarkeit dieser limitierten Ressourcen schwindet ständig. Anstatt endlich umzudenken, überlegen wir, wie wir die letzten Reserven aus dem Boden holen können. Man denke nur an die ganz aktuelle Diskussion rund um das "Fracking".

Wer macht die Energiewende?

Die Energiewende stellt mit Sicherheit die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts dar. Deren Realisierung ist unabdingbar. Völlig unklar ist jedoch der Weg, den es zu beschreiten gilt. Sind es die Politiker, die die richtigen Entscheidungen für uns und unsere Kinder treffen? Ist es die Wirtschaft, die weitblickend und nachhaltig das Richtige zur richtigen Zeit machen wird? Oder sind wir alle gefordert ganz konkret selbst zu handeln? Was geschieht, wenn aus Energie-Konsumenten künftig auch Energie-Produzenten werden?

Diesen spannenden Fragen widmet sich der dritte Energieautarkie Kongress, der am 11. April 2013 im Wiener Parkhotel Schönbrunn stattfindet. Neben den bewährten Vorträgen hochkarätiger Experten, wird es das "Business Matching" als Neuerung geben. Dabei werden Besprechungsecken eingerichtet, in denen sich Energieexperten und Entscheider zu verschiedenen Spezialthemen der Energieautarkie austauschen können.

Der Kongress wird von den Fachmagazinen TGA und der Website www.energieweb.at aus dem WEKA-Verlag in Kooperation mit dem Fachverband Ingenieurbüros und der IG Energieautarkie veranstaltet. 

 Was erwartet Sie beim Energieautarkie Kongress 2013?

  • Zentral oder regional - Wie die Energiewende gelingen kann
  • Vollversorgung mit erneuerbaren Energien als menschliches Grundrecht
  • Oberösterreichs Weg zur Energiewende
  • Der Weg zum Energiesystem 2.0
  • Vorarlberg auf dem Weg zur Energieautonomie
  • Effiziente Heizungssysteme als wirkungsvoller Motor für die Energiewende
  • Energiewende- aktive Bürgerbeteiligung als Erfolgsfaktor
  • Energieautarkie - Von der Theorie zur praktischen Umsetzung
  • Business Matching - Energieexperten treffen Entscheider

Zeit und Ort: 11. April 2013, von 8.30 bis 20 Uhr im Parkhotel Schönbrunn, Hietzinger Hauptstraße 10-14. 1130 Wien

Teilnahmegebühr: 250 Euro (+MwSt.) inkl. Tagungsunterlagen, Mittagsbuffet und Kaffeepausen. Die Teilnahmegebühr ist vor Tagungsbeginn einzuzahlen. 

Anmeldung: Bitte melden Sie sich über die Homepage des Energieautarkie Kongresses an.

Weitere Infos:

 


Verfasser: Carina Rumpold

Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.