English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Erste Gemeinde-Projekte für "72 h"

20.07.2006
Nach der Aussendung des Bürgermeisterbriefes zum Projekt "72 Stunden ohne Kompromiss", liegen innerhalb kurzer Zeit schon erste Erfolge vor. Zwei Gemeindeprojekte aus Niederösterreich werden vorgestellt.

Das Projekt "72 Stunden ohne Kompromiss" mit mehr als 5.000 teilnehmenden Jugendlichen wird zwischen 25. und 28. Oktober 2006 von der Katholischen Jugend Österreich in Zusammenarbeit mit youngCaritas.at und Hitradio Ö3 veranstaltet.

Zwei von den mehr als 350 einzelnen Projekten in ganz Österreich wurden nun mit Unterstützung der Marktgemeinde Gutenstein und der Marktgemeinde Perchtoldsdorf eingereicht - die Jugendlichen sollen viel in den beiden Gemeinden innerhalb von 72 Stunden bewegen.

Auch der Österreichische Gemeindebund unterstützt dieses größte Jugend-Sozialprojekt Österreichs: neben der Gestaltung des Bürgermeisterbriefes zum Thema wurde schon ein Artikel auf der Homepage veröffentlicht - diesen finden Sie hier.

Mithilfe in der Perchtoldsdorfer Heide

Der Verein "Freunde der Perchtoldsdorfer Heide" setzt sich seit Jahren für die Erhaltung des einzigartigen Naturjuwels der Perchtoldsdorfer Heide ein. Nun hat der Verein ein Projekt für "72 Stunden ohne Kompromiss" eingereicht, indem Wartungsarbeiten in der Heide durchgeführt und eine Führung in der Heide organisiert werden soll.

"Volle Unterstützung der Gemeinde"

Vizebürgermeister gf. GR Reg.-Rat Franz Kamtner betont im Gespräch mit kommunalnet.at ausdrücklich, dass "die Jugendlichen mit der vollen Unterstützung seitens der Gemeinde" rechnen können. "Es ist toll, wenn die Jugendlichen das Naturjuwel kennen lernen und beitragen, dieses zu erhalten", so der Vizebürgermeister weiter. Er rechnet auch mit einer breiten Unterstützung durch die Bevölkerung, da "die Heide jedem hier ein großes Anliegen ist". Abschließend verspricht Kamtner im Interview mit kommunalnet.at, dass die mithelfenden Jugendlichen des Projekts auch die gemeindeeigenen Einrichtungen wie den Wirtschaftshof oder die Netzwerke des Bürgermeisters problemlos nützen können.

Sanierung von Kreuzwegstationen in Gutenstein

Die Marktgemeinde Gutenstein hat zusammen mit der Gesellschaft der Freunde Gutensteins ein weiteres Projekt für "72 Stunden ohne Kompromiss" eingereicht. Hier soll die Reinung von 13 Kreuzwegstationen zur Verschönerung des Ortes und der Attraktivierung des Kreuzweges beitragen.

Kulturelles Unikat erhalten

Frau Prof. Hiltraud Ast von der Gesellschaft der Freunde Gutensteins freut sich über das Projekt mit den Jugendlichen. Sie engagiert sich seit über 30 Jahren für die Waldregion um den Kreuzweg, welche in drei Bauphasen ab dem 17. Jahrhundert entstanden ist. "Die Jugendlichen werden einen wichtigen Teil zur Erhaltung des kulturellen Unikats durch Reinigungstätigkeiten und Erdarbeiten beitragen", teilt Ast im Gespräch mit kommunalnet.at mit.

"Unterstützung der Gemeinde wichtig"

In ihrem jahrzehntelangen Einsatz für das Waldgebiet ist Ast die Unterstützung der Marktgemeinde Gutenstein sehr wichtig. "Wir haben schon eine Kooperation mit der Gemeinde bei der Sanierung des Wurzelwegs und für das Aufstellen von Schildern", erläutet die Dame. Dennoch ist ihr gerade für das Projekt '72 Stunden ohne Kompromiss' der Gemeindebeitrag ein wichtiges Anliegen, um den Jugendlichen die Arbeit zu erleichtern und gemeinsam das Ziel der Erhaltung des Kulturgutes zu erreichen.

Weiterführende Links:

Allgemeine Informationen zu "72 Stunden ohne Kompromiss"

Informationen für Gemeinden zu "72 Stunden ohne Kompromiss"

Eintrag auf der Homepage des Österreichischen Gemeindebund zum Projekt "72 Stunden ohne Kompromiss"

Eintrag auf kommunalnet.at über das Projekt "72 Stunden ohne Kompromiss"


Verfasser: Stefan Wurm (volontaer@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.