English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Gemeinde in Südfrankreich will sich "verpartnern"

14.06.2013
Eindrucksvoller Blick über Romagnat.
© SM63 - Wikipedia Commons
Haute cuisine, historisches Kulturerbe, "Asterix": Das südfranzösische Romagnat besitzt vielseitige Vorzüge für eine wertvolle Gemeindepartnerschaft.

Südfrankreich, das klingt nach Sommer, landschaftlicher Idylle und gutem Essen. Das französische Romagnat wünscht sich eine Partnerschaft in Österreich und kann österreichischen Gemeinden noch viel mehr bieten als das. Die Kommune mit 8.394 Einwohnern (Stand 2009) liegt in der Region Auvergne, deren Hauptstadt das gut sieben Kilometer entfernte Clermont-Ferrand ist. Bürgermeister François Farret lenkt seit 2008 die Geschicke der Stadt, die eine Größe von 1.684 Hektar zählt. Über das "Twinning-Programm" der Europäischen Union, das kommunale Partnerschaften vermittelt, können interessierte österreichische Gemeinden mit Romagnat Kontakt aufnehmen.

Romagnat liegt in der südfranzösischen Region Auvergne. ©Erik Gaba - Wikimedia CommonsTouristenattraktion "La Chaîne des Puys"

Die Kette der Puys, ein Bergmassiv das aus 100 erloschenen Vulkanen besteht, ist ein wahres Wanderparadies. Besonders der erloschene Vulkan "Puy de Dôme" zieht viele Touristen an, die den Naturpark Volcans d'Auvergne besuchen. Mit einer Höhe von 1.465 Metern über dem Meerespiegel ist er der höchste und bekannteste Vulkan der Kette, zusätzlich noch berühmt für den legendären Anstieg der Tour de France der 1950er bis 1980er Jahre.

Das Kulturerbe der Auvergne ist vielseitig, so dass die Region besonders bekannt für ihre romanischen Bauwerke, den Pilgerweg nach Santiago de Compostela in Spanien und zahlreiche imposante Schlösser, die zur Besichtigung einladen, ist.

Amtssitz von Bürgermeister François Farret und historischer Stolz der Stadt. © ILJR - Wikipedia Commons

Wirtschaftsstandort und Kulinarik

Aber auch wirtschaftlich steht die Region gut da. Der Reifenhersteller Michelin hat als einziges französisches Großunternehmen seinen Hauptsitz in Clermont-Ferrand, und einige weitere wichtige Betriebe aus dem Lebensmittel- und Pharmabereich sind ebenfalls dort ansässig. Handwerklich ist die Region bekannt für besondere Produktionstechniken und die Kreationen mit Holz und Keramik, für die als Basis oftmals auch Lavagesteine verwendet werden. 

Ebenso wichtig für die südfranzösische Gemeinde ist die Gastronomie, die mittels der Restaurantvereinigung Toques d'Auvergne für eine hochwertige Küche aus erstklassigen regionalen Produkten bürgt. Die Rezepte bedienen sich einfacher Basis-Produkte wie Linsen, Kohl und Wurstwaren, die individuell abgewandelt bekannte Gerichte wie "Truffade" (ein Kartoffel-Käse-Gericht) oder den regionalen Eintopf "Potée Auvergnate" ergeben.

Die Gemeinde setzt auf Gastfreundschaft und Multikulturalität, die Integration als zentralen sozialen Wert hervorhebt. Und auch eine Partnergemeinde hat Romagnat schon, die italienische Gemeinde Licciana Nardi in der Toskana.

Historische Anekdoten

Romagnat kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken. Nur sechs Kilometer entfernt liegt das historisch bedeutsame Gergovia (heutiges Gergovie), der Schauplatz der Schlacht zwischen Gallierführer Vercingetorix und Julius Caesar im Gallischen Krieg im Jahr 52 vor Christus, die Caesar eine der seltenen Niederlagen einbrachte. Vercingetorix, der den gallischen Stamm der Arverner anführte, war eine der sagenumwobenen Figuren der gallisch-römischen Epoche, die auch in der Satirecomicreihe "Asterix" ihren Platz haben. 




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.