English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Pressestimmen: "Soziale Situation der Bgm."

27.07.2006
Das mediale Echo auf die Pressekonferenz des Österreichischen Gemeindebundes zum Thema "Die soziale Situation der österreichischen Bürgermeister/innen" war enorm. Die Übersicht über die wichtigsten Pressestimmen exklusiv für Sie.

Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer und Studienautor Uni. Prof. Dr. Wolfgang Mazal präsentierten in einer Pressekonferenz am Montag, dem 25. Juli, die Ergebnisse der brandaktuellen Studie. Ein Rauschen ging daraufhin durch den heimischen Blätterwald. Die kommunalnet.at Redaktion gibt die wichtigsten Pressestimmen auszugsweise wieder. 
 
"Wer hätte das gedacht? Bürgermeister ist nicht gleich Bürgermeister. Dies trifft auf alle Fälle auf die Gagen der Gemeindechefs zu. Denn die Einkommensunterschiede in Österreich sind enorm. "
Salzburger Nachrichten von 25.07.2006, Kommentar über unterschiedliche Einkommensregelungen in den Bundesländern 
 
"Schlechte Bezahlung, viel Stress und häufig kein junger Nachfolger in Sicht: Österreichs Bürgermeister jammern, 61 Prozent sind etwa mit ihrem Gehalt nicht zufrieden. Der Gemeindebund will nun etwa mit einer Arbeitslosenversicherung "zusätzliche Anreize" schaffen."
ÖsterreichHeute von 25.07.2006, Artikel über Einkommen, steigende Belastung für Bürgermeister und die Forderungen von Präsident Mödlhammer 
 
"In den Gemeinden fällt es zunehmend schwer, Politiker-Nachwuchs zu finden. Fast jeder Bürgermeister – insgesamt 98 Prozent von 900 – sagte in einer Umfrage des Gemeindebundes, es treffe "völlig" oder "eher" zu, dass es in Zukunft schwerer wird, kompetente Personen für politische Funktionen zu gewinnen."
Oberösterreichische Nachrichten von 25.07.2006, Artikel über den Polit-Nachwuchs, die Arbeitsbelastung und soziale Absicherung der Ortschefs 
 
"Trotz steigender Arbeitsbelastung fehle es den Gemeinde-Chefs an einer ausreichenden sozialen Absicherung und angemessener Entlohnung, interpretiert Gemeindebundpräsident Helmut Mödlhammer die Ergebnisse der Studie."
OÖN von 25.07.2006, Artikel über Arbeitsbelastung, Einkommen, Arbeitszeit und den Mangel an sozialer Absicherung 
 
"Bürgermeister, die "ewig" im Amt bleiben müssen, weil niemand zur Nachfolge bereit ist. Direktwahlen des Gemeindeoberhaupts, die nur mit einem Kandidaten auskommen müssen. In Österreichs Rathäusern keine Seltenheit mehr, klagte gestern Gemeindebund-Chef Helmut Mödlhammer."
Volksblatt von 25.07.2006, Artikel über die Reform-Forderung von Mödlhammer 
 
"Die soziale Situation vieler Bürgermeister ist weniger rosig, als mancher vermuten würde. Nur als Chef einer Stadt oder großen Gemeinde mit mehr als 1.000 Einwohnern kann man mit seinem Einkommen gut leben."
Salzburger Nachrichten von 25.07.2006, Artikel über Einkommen im Bundesländervergleich, Schwierigkeiten beim Finden von Polit-Nachwuchs und Forderungen des Gemeindebundes
 
"Bürgermeister ist kein Traumberuf mehr"
Kleine Zeitung von 25.07.2006 über die Anforderungen an die Ortschefs und Bürgermeisterstatements 
 
"Bürgermeister schlagen Alarm"
Wiener Zeitung von 25.07.2006, Artikel über den Wandel des Bürgermeister-Jobs

 


Weitere Informationen:

Österreichischer Gemeindebund: "Die soziale Situation der Bürgermeister in Österreich", Artikel von 24.07.2006

Österreichischer Gemeindebund: "Schwierigkeiten bei Bürgermeister-Suche", Artikel von 24.07.2006

Kommunalnet.at: "Soziale Situation der Bürgermeister wissenschaftlich aufgearbeitet", Artikel von 25.07.2006


Verfasser: Mag. Nadja Tröstl (kommunalnet.at); Online-Betreuung: Stefan Wurm (volontaer@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.