English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Fachsymposium: Zukunft der Daseinsvorsorge im Binnenmarkt

04.07.2013


Die Daseinsvorsorge ist eine der wesentliche Aufgaben der österreichischen Gemeinden. Durch die wettbewerbsorientierte Politik der EU wird diese Kernaufgabe jedoch immer mehr beschnitten. Nicht zuletzt das Vorhaben der Europäischen Kommission, Wasser in die Konzessionsrichtlinie aufzunehmen, macht das deutlich. Umso interessanter ist es, mit führenden Wissenschaftlern, Experten und offiziellen Vertretern der EU darüber zu sprechen.

Das "Fachsymposium: Zukunft der Daseinsvorsorge im Binnenmarkt" des europäischen Instituts für Daseinsvorsorge bietet Ihnen am 6. September 2013 die einzigartige Möglichkeit das zu tun.

Das erste Institut für Daseinsvorsorge

2011 gegründet, hat sich die das unabhängige Non-Profit Forschungsinstitut auf rechts- und sozialwissenschaftliche Forschung und Entwicklung der Daseinsvorsorge spezialisiert. Die Forschungsprojekte werden interdisziplinär angelegt.

Auszug aus dem Programm:

12 Uhr

Eröffnung

Richard Kühnel, Leiter der Vertretung EU-Kommission Österreich
Johannes Sollgruber, Leiter pol. Berichterstattung EU-Kommission Österreich

12:15 Uhr

Panel 1: Recht und Ökonomie im Wettbewerb

13:30 Uhr

Panel 2: Antagonismus Daseinsvorsorge und Binnenmarkt

14:30 Uhr

Vorstellung des Positionspapiers "Organisation der Daseinsvorsorge im Binnenmarkt"

Referenten: Sylvia Freygner, Institutsvorstand des Instituts für Daseinsvorsorge; Kristin Schreiber, Stv. Kabinettchefin General Department Binnenmarkt und Dienstleistungen (Kommissar Michael Barnier); Josef Aicher, Institutsvorstand Unternehmens- und Wirtschaftsrecht, Uni Wien; Michael Holoubek, Uni- Prof. für Öffentliches Recht, WU Wien; Christian Keuschnigg, Direktor des IHS; Walter Obwexer, Univ. Prof. Institut für Europarecht und Völkerrecht, Uni Innsbruck; Oliver Rottmann, GfV Kompetenzzentrum Wirtschaft/Daseinsvorsorge, Uni Leipzig; Jörg Leichtfried, Mitglied Europäisches Parlament; Horst Pirker, Vorstandsvorsitzender Saubermacher AG; Bernd-Christian Funk, Institutsvorstand Universitätsrecht, JKU Linz; Ronald Rohrer, Vizepräsident OGH Wien; Manfred Röber, Univ. Prof. Wirtschafts-Wissenschaftliche Fakultät, Uni Leipzig; Kathrin Stainer-Hämmerle, Univ. Prof. für Wirtschaftspolitik, FH Kärnten; Theodor Thanner, Generaldirektor Bundeswettbewerbsbehörde

Zeit und Ort: 6. September 2013, ab 12 Uhr im Festsaal - Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Anmeldung: Bitte melden Sie sich verbindlich bis spätestens 30. Juli 2013 unter office(at)psr-institut.at an!




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.