English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Rechtswissen vor der NR-Wahl aufgefrischt

18.09.2013

© SP-GVV Bgld.
Vor einer Nationalratswahl müssen in den Gemeinden viele Fristen eingehalten und rechtliche Neuerungen beachtet werden. Aus diesem Grund werden nun im Burgenland Schulungen vom SP-GVV angeboten. Die erste Schulung stieß bereits auf großes Interesse: 50 Kommunalpolitiker folgten der Einladung.
Wann müssen die Listen aufgestellt werden? Bis wann müssen die Wahlbeisitzer feststehen? Was war nochmal bei der Briefwahl zu beachten? Im Zuge einer großen Wahl laufen in den Gemeinden alle Fäden zusammen. Jeder muss über die rechtlichen Neuerungen genau Bescheid wissen. Aus diesem Grund besuchten knapp 50 interessierte Kommunalpolitiker/innen am 17. September 2013 in Winden die erste von drei Regionalschulungen zur Nationalratswahl 2013. Geladen waren Funktionäre/innen aus den Bezirken Neusiedl, Eisenstadt und Mattersburg.

Alles rund um die NR-Wahl 2013

Mag. Brigitte Novosel, die stellvertretende Leiterin der Gemeindeabteilung des Landes, und SP-GVV-Landesgeschäftsführer Mag. Herbert Marhold informierten die Politiker über die rechtlichen Grundlagen zur Nationalratswahl, den Wahlablauf in den Gemeinden sowie das Ermittlungsverfahren zur Feststellung des Wahlergebnisses.

Weitere Termine sind am 18. September in Stegersbach für die Bezirke Güssing, Jennersdorf und Oberwart und am 19. September in Neutal für den Bezirk Oberpullendorf.



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.