English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Weiterbildung: Ein universitärer Titel lockt

04.10.2013

©sassi/pixelio.de
Mandatare und Gemeindebedienstete übernehmen in den Kommunen verantwortungsvolle Positionen. Das Wissen kann dabei gar nicht groß genug sein. Bei der FH Burgenland kann man nun berufsbegleitend den "Master of Business Administration in Public Managament" machen.
Das Austrian Institute of Management der FH Burgenland hat in Kooperation mit dem Institut für Kommunalwissenschaften, wwedu Wels, dem Österreichischen Gemeindebund, dem Österreichischen Städtebund und dem Verband der öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Lehrgänge speziell für den öffentlichen Sektor entwickelt. Berufstätige und Mandatare können zwischen einem Studium per Fernlehre oder in Kombination mit Präsenzmodulen wählen.

Das Institut für Kommunalwissenschaften bietet folgende Präsenzmodule im Rahmen des Currculums MBA Public Management an:
  • Der öffentliche Sektor
  • Finanzierung öffentlicher Haushalte
  • Kommunale Daseinsvorsorge
  • Kommunales Haushalts- und Rechnungswesen
  • Verwaltungs- und Strukturreformen für Gemeinden
Der Lehrgang umfasst insgesamt 90 ECTS-Punkte. Das Basisstudium umfasst sechs Pflichtmodule zu je sechs ECTS. Die Vertiefung besteht aus fünf Präsenmodulen à sechs ECTS. Den Abschluss des Lehrgangs bildet die Masterarbeit mit 24 ECTS-Punkten. Erfolgreichen Absolventen/innen winkt der akademische Grad "Master of Business Administration in Public Management".
Verfasser: Carina Rumpold

Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.