English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Bürgermeister/innenseminare: Das erwartet Sie 2014

13.01.2014

©FGÖ
Kaum Urlaub und oft bis zu 80 Arbeitsstunden pro Woche. Die eigene Gesundheit wird von den kommunalen Führungspersonen meist hintangestellt. Die richtigen Techniken des Führens und des persönlichen Zeitmanagements helfen, Burnouts zu vermeiden. Besuchen Sie eines der Bürgermeister/innenseminare 2014!
Gemeinderatssitzungen, Veranstaltungsbesuche, Bürgersprechstunden, Projektmanagement und auch die Familie und der Beruf sollen nicht zu kurz kommen - Bürgermeister/innen müssen heutzutage wahre "Wunderwuzzis" sein. Da der Terminkalender meist gar nicht ausreicht und auch Bürgermeister/innen sich noch nicht zweiteilen können, ist der Alltagsstress entsprechend groß. Die Überbelastung zerstört oft die an und für sich schöne Arbeit für die Menschen.

Angebot für kommunale Führungskräfte

Damit das nicht passiert, sollte man sich rechtzeitig um Auswege kümmern. Der Österreichische Gemeindebund und der Fonds Gesundes Österreich bieten auch 2014 wieder Kurse an, damit sich Bürgermeister/innen in kurzer Zeit Techniken aneignen können, um ein Burnout zu verhindern. Auch die tatkräftigen Unterstützer der Ortschefs - Vizebürgermeister/innen, Ortsvorsteher/innen und Amtsleiter/innen - stehen oft unter Stress und sind deshalb ebenso herzlich zu den jeweils dreitägigen Seminaren eingeladen.

Die Bürgermeisterseminare - auf drei Blöcke aufgeteilt - sind eine gute Chance, um sich der eigenen Gesundheit abseits des Alltagstrubels anzunehmen und nebenbei über Gesundheitsförderungsprojekte für die eigene Gemeinde informiert zu werden. Gleichzeitig Bedürfnisse der Bevölkerung, eigene Wünsche und politische Anliegen zu managen, ist eine große Herausforderung. Die Teilnahme am Seminar soll dabei helfen, eigene Ressourcen zu kräftigen, um für den Alltag wieder gerüstet zu sein.

Das Seminarangebot und alle Termine im Überblick

Es ist nicht verpflichtend alle drei Kurse zu besuchen, wenn auch die Teilnahme am ersten Teil die Voraussetzung für das zweite Seminar und den Kurs "Gesundes Führen" bildet.

Teil 1: Projektentwicklung und Persönlicher Checkup

Dieses Seminars widmet sich der Vermittlung von kommunalen Grundlagen der Gesundheitsförderung und der Umsetzung dieser in der eigenen Gemeinde. Themen rund um das Projekt- und Fördermanagement werden besprochen. Die eigene Ernährung, Bewegung und das Wohlbefinden sollen außerdem kritisch betrachtet werden, um die Leistungsfähigkeit steigern zu können und der positiven Gemeindeentwicklung zu dienen.

Das Seminar findet von 3. bis 5. April 2014 in Oberösterreich, Traunkirchen, im Hotel Post, statt.
Anmeldeschluss ist der 13. März 2014.

ODER

Alternativ können Sie das selbe Seminar von 6. bis 8. November 2014 in Tirol, Achenkirch, im Hotel Das Kronthaler, besuchen.
Anmeldeschluss hierfür ist der 14. Oktober 2014.

Teil 2: Vertiefende Projektentwicklung und persönliche Weiterbildung

Der zweite Schwerpunkt gibt vertiefenden Einblick in die Arbeit im Projektmanagement. Erfolgreiche Gesundheitsförderungen und regionale Projektmanager werden vorgestellt. Die Gesundheitsförderung in der Gemeinde soll lebbar gemacht werden und daher auch der eigene Umgang mit der Gesundheit reflektiert.

Dieser dreitägige Kurs findet von 9. bis 11. Oktober 2014 in Burgenland, im Hotel Falkensteiner in Stegersbach, statt.
Anmeldeschluss ist der 19. September 2014.

Gesundes Führen

In diesem Seminar, das drei Tage dauert, erfahren Sie mehr über gesundheitsfördernde und gefährdende Potenziale der Führungsrolle. Außerdem lernen Sie die Vor- und Nachteile Ihres Führungsstils einzuschätzen. Sie sollen nach Beendigung des Kurses in der Lage sein, eine Gemeinde - unter Beachtung der Kernelemente Wertschätzung, Partizipation und Sozialkapital - gesund zu führen.

Das Seminar "Gesundes Führen" können Sie von 21. bis 23. Mai 2014 in der Steiermark, Pöllauberg, im Hotel Retter, besuchen.
Anmeldeschluss ist der 30. April 2014.

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt ausschließlich per Online-Registrierung (siehe Link) und für jedes der drei Seminare getrennt!

Kosten: Die Kosten für das Seminar betragen 300 Euro. Im Preis inbegriffen sind die Teilnahme, sämtliche Unterlagen, die Nächtigung und Vollverpflegung.

Noch Fragen?

Die Veranstaltungsorganisation übernimmt der Fonds Gesundes Österreich unter der Leitung von Ing. Petra Gajar. Falls noch Unklarheiten bestehen, erhalten Sie weitere Informationen per E-Mail petra.gajar@goeg.at oder per Telefon unter 01/895 04 00-12.
Verfasser: Redaktion

Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.