English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Startschuss für den "Aquila 2014"

14.01.2014
Der Aquila wird in vier Kategorien vergeben.
Bildrechte: KFV/APA-Fotoservice/Preiss
Der "Auqila" sucht neue Besitzer. Auch 2014 prämieren Österreichischer Gemeindebund und das KFV wieder Vorzeigeprojekte im Bereich der Verkehrssicherheit. Bis 9. Mai können Kommunen ihre Unterlagen einschicken!

Verkehrssicherheit ist eine Herzensangelegenheit - Kindergartenkinder, Schüler, Eltern, Gemeinden und Institutionen setzen sich jährlich mit viel Begeisterung und jeder Menge Kreativität ein, um ihren Beitrag für mehr Sicherheit auf Österreichs Straßen zu leisten. Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) und der Österreichische Gemeindebund stellen auch 2014 die Eigeninitiative jener aufs Podest, die sich mit außerordentlichem Engagement für das Thema Verkehrssicherheit einsetzen. Als Belohnung winkt wie jedes Jahr der Österreichische Verkehrssicherheitspreis, der im Juni in Form der Trophäe "Aquila" verliehen wird.

Neu: Schülerwettbewerb

Erstmals wird auch ein Kreativ-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler für die Einreichung eines kreativen Plakats oder eines Videoclips unter dem Motto "Unsere Ideen für sicheres Gehen" ausgeschrieben. Die beste Idee wird professionell umgesetzt!

Der Aquila 2014 wird in folgenden Kategorien verliehen:

  • Bildungseinrichtungen (Kindergärten und Schulen)
  • Städte und Gemeinden
  • Unternehmen, Vereine und sonstige Institutionen
  • Kreativ-Wettbewerb: "Unsere Ideen für sicheres Gehen" (Schüler/innen ab der 1. Schulstufe)

Aus den eingelangten Projekten werden die innovativsten und interessantesten von einer Fachjury ausgewählt. Die Verleihung des Aquila erfolgt im Rahmen einer feierlichen Gala im Juni.

Details zur Einreichung

Teilnahmeberechtigt sind Verkehrssicherheitsprojekte aus den genannten Kategorien, die im Zeitraum vom 1. Mai 2012 bis 1. Mai 2013 durchgeführt wurden. Die Einreichunterlagen sollten möglichst kurz und prägnant schriftlich gestaltet werden und bis zum 9. Mai 2014 im KFV eingelangt sein. Projektpräsentation bis zu einer Größe von 5 MB können elektronisch an veranstaltungen(at)kfv.at gesandt werden. Größere Dateien sollen auf CD gebrannt und per Post eingeschickt werden (Adresse: KFV, z.H. Mag. Daniela Pedross, Schleiergasse 18, 1100 Wien).

Die Einreichformulare, sowie alle näheren Details finden Sie online auf der Seite des KFV unter nebenstehendem Link.

Noch Fragen?

Für die Klärung aller Unklarheiten steht Ihnen Frau Mag. Daniela Pedross unter der Telefonnummer 05 77 0 77-1909, oder unter der E-Mail-Adresse veranstaltungen(at)kfv.at gerne zur Verfügung.




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.