English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Juni-Vorschüsse: Höhenflug durch Alkoholabgabe

23.05.2014

©Tim Reckmann/pixelio.de
Durch massive Vorzieheffekte bei der mit 1. März 2014 erhöhten Alkoholabgabe und hohen Grunderwerbsteuereinnahmen schießen die Juni-Vorschüsse der Stadt Wien mit plus 15,7 Prozent deutlich in die Höhe. Die Gemeinden ohne Wien legten gegenüber dem Vorjahr im Schnitt um satte 7,9 Prozent zu.
Die Entwicklung der Juni-Vorschüsse auf die Gemeinde-Ertragsanteile (Basis sind die Abgabeneinnahmen aus dem April) steht stark im Zeichen der mit 1. März durch das Abgabenänderungsgesetz 2014 erfolgten Änderungen. Als Folge der zwanzigprozentigen Anhebung der Alkoholabgabe und den einhergehenden, massiven Vorzieheffekten lag das Aufkommen im April 2014 um rund 560 Prozent über jenem des Vergleichsmonats im Vorjahr.

Neben diesen Vorzieheffekten im Ausmaß von rund 50 Mio. Euro sorgten auch eine wieder etwas stabilere Umsatzsteuer und ein wiederrum deutlicher Anstieg bei der Grunderwerbsteuer, die zu 96 Prozent den Gemeinden zusteht, für starke Zuwächse bei den aktuellen Juni-Vorschüssen, die bei den Gemeinden ohne Wien bei knapp acht Prozent lagen.

Unterschiedliche Entwicklung der Grunderwerbsteuereinnahmen

Noch ein deutliches Stück höher fallen die Zuwächse der Juni-Vorschüsse in der Bundeshauptstadt aus (+15,7%). Die Begründung für diesen Höhenflug liegt bei der im April in Wien eingehobenen Grunderwerbsteuer, die wohl auch bedingt durch Vorzieheffekte aufgrund der Unsicherheit im Vorfeld der nun am 20. Mai 2014 im Nationalrat beschlossenen Reform um 88 Prozent über jener des Vorjahres lag. Auf der anderen Seite verzeichnete Tirol in diesem Bereich (als einziges Bundesland) sogar einen leichten Rückgang, womit sich auch der Anstieg von  lediglich 4,6 Prozent bei den Tiroler Juni-Vorschüssen erklärt.
Verfasser: Redaktion

Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.