English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Gemeindebund ehrte seine Jubilare

29.07.2014


Eine gute Tradition setzt sich fort: Seit einigen Jahren lädt der Gemeindebund alle Funktionäre, die im jeweiligen Jahr einen runden oder halbrunden Geburtstag feiern, im Sommer zu einer gemeinsamen Feier ein. Heuer auf die Blaa Alm nach Bad Aussee.
„Wir ehren diese Menschen ja nicht nur dafür, dass sie Geburtstag haben, sondern vorwiegend auch dafür, dass sie ein wichtiger Teil der Gemeindebund-Familie sind und für die Gemeinden große Leistungen erbringen oder erbracht haben“, sagte Helmut Mödlhammer bei der Feierstunde auf der Blaa Alm in Bad Aussee. Der Ort der Feier ergab sich aus den Kommunalen Sommergesprächen, die jedes Jahr zu dieser Zeit im geographischen Mittelpunkt Österreichs stattfinden. „Wir waren schon an vielen Orten mit dieser Feier, so hoch oben, auf fast 1.000 Metern, waren wir aber noch nie“, so Mödlhammer.

13 verdiente Persönlichkeiten aus dem Gemeindebund und seinen Landesverbänden waren der Einladung Mödlhammers gefolgt und feierten mit ihm ihre Geburtstage. „Man darf nie vergessen, wie viel Zeit ihr bereit wart zu opfern, um für die kommunale Ebene da zu sein“, betonte Mödlhammer. „Jeder von euch hat unzählige Tage und Stunden für das Gemeinwohl gearbeitet, vielfach auch unentgeltlich in zahlreichen Funktionen. Das geht übrigens auch nur dann, wenn man einen verständnisvollen Partner daheim hat, der akzeptiert, dass man viele Abende nicht daheim ist, weil man auf Versammlungen, Sitzungen oder Gemeindeveranstaltungen sein muss.“

„Ich bin dem ehemaligen Generalsekretär des Gemeindebundes, Robert Hink, noch heute dankbar, dass er diese Tradition begründet hat, dass wir einmal im Jahr gemeinsam feiern“, so Mödlhammer weiter. Der Gemeindebund-Chef ehrte jedes Geburtstagskind persönlich und schöpfte aus seinem reichen Schatz an Anekdoten und Geschichten. Dass Helmut Lackner etwa Bürgermeister von zwei Gemeinden gewesen war, zuerst von seiner Heimatgemeinde Tigring, später dann von Moosburg in das Tigring eingemeindet worden war. Oder von Sternstunden von Special Olympics, an denen Herrmann Kröll federführend beteiligt war und ist. „Er ist einer der wenigen Menschen, die US-Präsident Obama persönlich treffen werden“, weiß Mödlhammer. „In den nächsten Wochen wird Hermann Kröll von Obama selbst für sein Engagement geehrt werden.“

Auch über den ältesten Jubilar weiß Mödlhammer viele, viele Details. „Hans Neuhofer ist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild, es ist außergewöhnlich, dass jemand mit 85 Jahren noch wissenschaftlich publiziert. Das ist nicht zuletzt seinem disziplinierten Lebenswandel zu verdanken, er beginnt jeden Tag mit 40 Minuten Morgengymnastik.“

Aber alle anwesenden Geburtstagskinder seien leuchtende Vorbilder. „Ohne euch würde dieses Land nicht so gut funktionieren. Ihr seid wesentliche Träger unserer Gesellschaft und ich bin stolz und dankbar, dass ihr Teil des Gemeindebundes seid. Dankeschön.“ 

Folgende aktive oder ehemalige Gemeindebund-Funktionäre feierten mit:

Mag. Christian Schneider (45), ehemaliger Direktor des NÖ GVV der ÖVP und nunmehriger Stadtamtsdirektor in Waidhofen/Ybbs
Mag. Ewald Buschenreiter (50), Direktor des NÖ GVV der SPÖ
Günther Toth (50), Bürgermeister von Oberschützen und Vizepräsident des burgenländischen Gemeindebundes
Renate Habetler (50), Bürgermeister von Bernstein, Vizepräsidentin des burgenländischen GVV der SPÖ
Engelbert Huber (60), Bürgermeister der Marktgemeinde Mooskirchen
Robert Hammer (60), Bürgermeister der Gemeinde Unterlamm
Herbert Goldinger (60), Bürgermeister der Gemeinde Mailberg
Hans Rauscher (70), ehem. Bürgermeister von Tamsweg, Rechnungsprüfer des Gemeindebundes
Dietmar Pilz (70), Konsulent des Gemeindebundes für den Finanzausgleich
Helmut Lackner (70), ehem. Bürgermeister von Moosburg, ehem. Direktor des Kärntner Gemeindebundes, Ehrenmitglied des Gemeindebundes
Hermann Kröll (75), ehem. Bürgermeister von Schladming, Ehrenmitglied des Gemeindebundes
Hans Neuhofer (85), ehem. Direktor des OÖ Gemeindebundes, Ehrenmitglied des Gemeindebundes

  Hier können Sie die besten Bilder der Feier ansehen:




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.