English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Steirische Gemeinden helfen Flutopfern

06.09.2005

Der steirische Gemeindebund und Städtebund starten eine gemeinsame Spendenaktion für die vom Hochwasser betroffenen steirischen Gemeinden. In Notfällen soll damit rasch und unbürokratisch geholfen werden.


Über Initiative des Präsidenten des Steiermärkischen Gemeindebundes, Bgm.a.D. Hermann Kröll, wurde vom steirischen Gemeindebund und Städtebund mit Bgm. Bernd Rosenberger an der Spitze eine Hilfsaktion für die von der jüngsten Hochwasserkatastrophe betroffenen steirischen Gemeinden gestartet.

In diesen Gemeinden wurde die Infrastruktur – wie Straßenverbindungen, Wasser- und Abwasserentsorgung, öffentliche Gebäude usw. – massiv in Mitleidenschaft gezogen. Um die ärgsten Schäden beheben zu können, ist rasche Hilfe erforderlich.

Die beiden kommunalen Interessenvertretungen der Steiermark haben ein gemeinsames Spendenkonto eingerichtet. Alle steirischen Gemeinden, die diesmal von der Hochwasserkatastrophe verschont geblieben sind, werden gebeten, einmal mehr ihre Solidarität zu zeigen und nach ihren Möglichkeiten eine finanzielle Unterstützung zu leisten.

Gemeindebund und Städtebund haben schon in der Vergangenheit immer wieder gemeinsame Hilfsaktionen (z.B. für die Kriegsopfer in Bosnien oder für die betroffenen Familien der Bergwerkskatastrophe Lassing) mit Erfolg durchgeführt.

Die Verteilung der Mittel auf die betroffenen Gemeinden wird von Gemeindebund und Städtebund auch diesmal gemeinsam sowie möglichst rasch und unbürokratisch vorgenommen.

Auch der Österreichische Gemeindebund hilft

Auch der Österreichische Gemeindebund unterstützt ausdrücklich den Appell seiner Landesverbände an die Solidarität der nicht betroffenen Gemeinden.

Er bemüht sich außerdem vor allem um eine rasche und unbürokratische Abwicklung von Hilfsmaßnahmen und finanziellen Unterstützungen. Der Österreichische Gemeindebund führt Gespräche mit den zuständigen Ministerien und Politikern, um die schnellstmögliche Auszahlung von Geldern aus dem Katastrophenfonds sicherzustellen.

Um den Zeitraum bis zur Auszahlung dieser Fondsmittel durchzustehen, hat der Österreichische Gemeindebund gemeinsam mit der Kommunalkredit Austria eine Kreditaktion gestartet, durch die den betroffenen Gemeinden günstige und rasche Überbrückungskredite für Sofortmaßnahmen angeboten werden.


Verfasser: Daniel Kosak (daniel.kosak@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.