English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Gemeinde-Zusammenlegung in OÖ

08.01.2007
Die Gemeinden Weyer-Markt und Weyer-Land sind nach 109 Jahren der Trennung wieder zusammen. Die Zusammenführung wurde unter großer Zustimmung der Bevölkerung beschlossen und mit Jahresbeginn 2007 durchgeführt.

"Ein Teil meines Lebens steckt in der Gemeindezusammenlegung von Weyer-Markt und Weyer-Land", zeigt sich der ehemalige Bürgermeister von Weyer-Markt, Gerhard Klaffner, erfreut. Der ehemalige Bürgermeister von Weyer-Land, Gerhard Wiesholzer, begrüßt die Einheit ebenfalls. Am 1. Jänner 2007 gab es eine große Vereinigungsfeier mit eigenem "Fusionsbier". Die Fusion wird von allen Seiten begrüßt. Bis zu den Neuwahlen am 15. April 2007 leitet Regierungskommissär OR Johann Singer die Geschicke in der Kommune.

Ein Gemeindeamt, kein Verirren mehr

Die Zusammenlegung bringt eine Reihe von Vorteilen: "Es wird eine einheitliche Verwaltungsstruktur mit einem Gemeindeamt geben. Das Amt hat derzeit mit Bauhof, Kindergarten und Musikschule 70 Mitarbeiter. Wir haben einen Bauhof, einen Standesamtsverband mit Gaflenz und einen Abwasserverband", sagt Klaffner. Vor der Zusammenlegung gab es zwei Gemeindeämter, die 80 Meter voneinander entfernt lagen. Ein weiterer Vorteil: "Es kann sich niemand mehr auf den Amtswegen verirren", meint Klaffner mit einem Augenzwinkern. Sein ehemaliger Amtskollege Wiesholzer hebt die kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Verbesserungen hervor: "Wir wollen noch besser werden, das Seniorenheim auf den neuesten Stand bringen, neue Betriebe gewinnen und unter anderem mit Konzerten an der Musikschule zusätzliche Angebote für den Tourismus schaffen."

"Auf breitester Ebene beschlossen"

"Die Zusammenlegung ist", führt Klaffner fort, "eine Mehrheitsentscheidung auf breitester Ebene der Bevölkerungsbeteiligung. Die Meinung der kritischsten Gegner ist miteinbezogen worden." In Umfragen haben sich 2004 mehr als 80 Prozent der Bürger für eine Zusammenlegung ausgesprochen. Die neue Situation habe Eigendynamik entwickelt. Ein Ziel weiters, in Zukunft größere Betriebe ansiedeln zu können.

Zweitgrößte Gemeinde Oberösterreichs

Weyer ist nun mit 223,7 Quadratkilometern nach Grünau Oberösterreichs zweitgrößte Gemeinde und hat 5.000 Einwohner. Was wenige wissen: Weyer-Markt (4,7 Quadratkilometer) war umschlossen von Weyer-Land mit 219 Quadratkilometern.


Verfasser: Mag. Nadja Tröstl (nadja.troestl@gemeindebund.gv.at)


 weiterführende Links

Marktgemeinde Weyer (OÖ)




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.