English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Verkehrssicherheitswoche in Österreich

18.04.2007

Eine Woche lang soll es in Österreich keine tödlichen Verkehrsunfälle geben. Das ist das Ziel der 1. Internationalen Verkehrssicherheitswoche (Road Safety Week), die von den Vereinten Nationen (UN)  und der Weltgesundheitsorganisation veranstaltet wird. Auch Gemeinden sollen in dieser Woche Schwerpunkte zur Verkehrssicherheit setzen.


Eine Woche keine tödlichen Verkehrsunfälle - das ist das Ziel, das durch diese Verkehrssicherheitswoche erreicht werden soll. Die Woche vom 23. bis zum 29. April steht unter dem Motto "Vision Zero". Die "Vision Zero" ist ein ambitionierters, realistisch womöglich aber nicht erreichbares Ziel. Vorbeugende Maßnahmen hingegen sind erreichbar und zum Teil auch leicht durchführbar. Tödliche Verkehrsunfälle können durch Unfallprävention deutlich reduziert werden.

Österreich selbst gibt die Hoffnung nicht auf und verfolgt das Ziel, dass niemand im Straßenverkehr schwer verletzt wird. 50 Prozent weniger Getötete und 20 Prozent weniger Verletzte - das soll laut Verkehrssicherheitsprogramm 2002 - 2010 erreicht werden. Auch die Europäische Union hat die Verkehrssicherheitswoche zum Anlass genommen und den 27. April 2007 zum EU - weiten Verkehrssicherheitstag erklärt.


Gemeinden für ein sicheres Österreich

Als Zielgruppe wurden diese Jahr die jungen Verkehrsteilnehmer ausgesucht. Diese sollen besonders angesprochen werden. Sowohl die aktiven, die am Verkehrsgeschehen teilnehmen, wie auch die passiven, die oft Opfer der Verkehrssituation werden.

Damit ganz Österreich zu einem verkehrssicheren Land wird müssen alle mithelfen. Eine Ideensammlung (siehe Download) enthält Vorschläge für Aktionen, die jede Gemeinde durchführen kann. 

E-Learning auf kommunalnet.at

Über die "Verkehrssicherheitsakademie" auf Kommunalnet.at können sich Gemeinde-Mitarbeiter sehr kostengünstig zum Verkehrssicherheitsexperten ausbilden lassen. In leicht verständlichen, aber umfassenden Video-Lektionen werden die wichtigsten Anforderungen der Verkehrssicherheit dargestellt. Am Schluss absolvieren die Teilnehmer einen Online-Test und erhalten - sofern sie den Test bestehen - ein Zertifikat des Verkehrsministeriums und des Gemeindebundes, das sie als Experten für Verkehrssicherheit ausweist. Hier geht es weiter zur Verkehrssicherheitsakademie.


Verfasser: Maria Gomez (volontaer@gemeindebund.gv.at)


 verfügbare Downloads

Ideen für Gemeinde-Aktionen zur Road Safety Week (18.4.2007)




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.