English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Holen Sie sich Ihre Klima-Förderung

16.05.2007
Im Rahmen einer Initiative des Bundes können sich Gemeinden Maßnahmen zur Vermeidung des CO2-Austosses fördern lassen. Bis zu 50 Prozent der einmaligen Investitionen und der laufenen Kosten sind durch Förderungen zu lukrieren. Wir stellen alle Informationen und Antragsformulare dazu bereit.

Anfang Mai ist das klima:aktiv mobil Programm samt Förderungsrichtlinie vom BMLFUW publiziert worden. Es enthält einen Förderungsschwerpunkt „Mobilitätsmanagement für Städte, Gemeinden und Regionen“ und hat die Reduktion der Kohlendioxid-, Stickoxid- und Feinstaub-Emissionen durch eine breite Implementierung von Verkehrsmaßnahmen zum Ziel.

Holen Sie sich bis zu 50 Prozent der Kosten vom Bund

Es werden Maßnahmen, die zur Vermeidung oder Verringerung der Belastungen in Form von klimarelevanten Gasen führen und zu einer umweltfreundlichen Verkehrsabwicklung beitragen, gefördert. Das sind z. B. Investitionen zur Umrüstung von Fuhrparks, Maßnahmen zur Forcierung des öffentlichen Verkehrs, Maßnahmen zur Förderung des Rad- und Fußgängerverkehrs, etc.

Die Förderhöhe beträgt bis zu 50% der förderungsfähigen Investitionskosten sowie bis zu 50% der Betriebskosten und extern erbrachten immaterielle Leistungen.

Die Spezialisten der Kommunalkredit Public Consulting stehen Ihnen auf Wunsch beratend und unterstützend zur Seite. Sie prüfen auch im Auftrag des Ministeriums Ihr Ansuchen und fungieren als Abwicklungsstelle.

Kontakt:
DI Christine Zopf
Tel.: 01/31631-220
Fax: 01/31631-104
C.Zopf@kommunalkredit.at

 


Verfasser: Daniel Kosak (daniel.kosak@gemeindebund.gv.at)


 verfügbare Downloads

Formular zur Beantragung einer Förderung (Excel, 1,1 MB)
Kurzfassung der Förderungsrichtlinien von Klima:Aktiv (PDF, 44 KB)
Langfassung der Förderungsrichtlinien von Klima:Aktiv (PDF, 138 KB)
Technisches Datenblatt für Ihr Förderungsansuchen (Excel, 869 KB)




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.