English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Gemeinden bekommen neue Vertreter in Europa

11.12.2007
Der Hauptausschuss des Rates der Gemeinden und Regionen Europas und der Ausschuss der Regionen werden neu besetzt. Der Österreichische Gemeindebund und der Städtebund nominieren die Nachfolger von Prof. Walter Zimper und Vizepräsident Bgm. Bernd Vögerle.

Der Gemeindebund und der Städtebund nominieren die österreichischen Vertreter der Kommunen für den Ausschuss der Gemeinden und Regionen Europas (AdR) – gemäß einer Vereinbarung dieser beiden Interessensvertretungen. Darin wurde alle zwei Jahre eine Änderung der Mehrheitsverhältnisse von Delegierten und Stellvertretern vereinbart. Die letzte Änderung erfolgte Anfang 2006. Der Gemeindebund nennt zwei neue Mitglieder und Stellvertreter für die Zeit von Februar 2008 bis Februar 2010.

Delegierte im AdR-Plenum

Nominiert werden Bürgermeister Erwin Mohr (Bürgermeister in Wolfurt, Vizepräsident des Vorarlberger Gemeindeverbandes und Mitglied des Bundesvorstandes des Österreichischen Gemeindebundes), die Vizebürgermeisterin von Traisen, Marianne Fügl und der Bürgermeister von St.Wolfgang, Johannes Peinsteiner als Stellvertreter. Seit 1985 ist Erwin Mohr Bürgermeister der Vorarlberger Gemeinde Wolfurt und wurde bereits vier Mal in seinem Amt bestätigt. Seit 1997 bekleidet er das Amt des Vizepräsidenten des Vorarlberger Gemeindeverbandes. Marianne Fügl ist auch kein Newcomer auf dem politischen Parkett. Seit 2000 ist sie im Gemeinderat in Traisen (NÖ) und seit 2004 Vizebürgermeisterin und im Landesvorstand der SPÖ-NÖ tätig. Johannes Peinsteiner füllt seit 1996 das Amt des Bürgermeisters der Marktgemeinde St. Wolfgang (OÖ) aus und sitzt seit 2004 im Europaausschuss des Österreichischen Gemeindebundes.


Neue Gesichter im RGRE

Der Hauptausschuss des Rates der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) wird ebenfalls neu besetzt. Der Gemeindebund nominiert als Vollmitglieder den Vizepräsidenten und Bürgermeister von Gerasdorf Bernd Vögerle und Bürgermeister Johannes Peinsteiner. Als ihr Stellvertreter ist Bürgermeister Erwin Mohr vorgesehen. Der Städtebund nominiert den Bürgermeister von Wien und Landeshauptmann Michael Häupl, der kürzlich als Präsident wiedergewählt wurde, und die Bürgermeisterin von Innsbruck Hilde Zach als Vollmitglieder. Im Falle einer Verhinderung von Häupl und Zach werden die Bürgermeisterin von Eisenstadt Andrea Fraunschiel und der Bürgermeister von Wels Dr. Peter Koits dabei die Interessen der österreichischen Städte im Rat der Gemeinden und Regionen Europas vertreten. Mehr als 30 europäische Länder sind in diesem Gremium vertreten.


Verfasser: Nadja Tröstl (nadja.troestl@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.