English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
50 Jahre Bürgermeister

20.03.2008
Zum 50jährigen Bürgermeister-Jubiläum von Valentin Deutschmann waren zahlreiche Ehrengäste in die Kärtner Gemeinde, Grafenstein geladen. Es war ein Abend ganz nach dem Geschmack des Jubilars. Deutschmann ist Bürgermeister der Kärntner Gemeinde Grafenstein und der längstdienende Ortschef Österreichs.

Seit 50 Jahren lenkt Valentin Deutschmann die Geschicke seiner Heimatgemeinde Grafenstein und ist damit der am längsten dienende Bürgermeister Österreichs. Rund 60 Gemeinde-Chefs und Altbürgermeister wurden am Mittwoch, 19. März 2008, zu einem Fest in die Grafensteiner Clemens-Holzmeister-Schule geladen, um den bald 80jährigen Deutschmann hochleben zu lassen.

Viele ehrenwerte Gratulanten

Unter den zahlreichen Gratulanten waren auch viele Prominente aus Kommunal- und Landespolitik, unter anderem der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider, LH-Stv. Gerhard Dörfler, LH-Stv. Dr. Gaby Schaunig, Landesrat Ing. Reinhard Rohr und LAbg. Robert Lutschounig, der Kärntner Gemeindebund-Präsident Bgm. Hans Ferlitsch, Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer, Landes-Polizeikommandant Wolfgang Rauchegger, uvm.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ein Bürgermeister muss für alle da sein"

"Das 50-Jahr Jubiläum von Bgm. Valentin Deutschmann ist eine Auszeichnung für die gesamte Kärntner Kommunalpolitik", so der Präsident des Kärntner Gemeindebundes, Bgm. Hans Ferlitsch. Auch Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer betonte die vorbildhafte Funktion des Langzeitbürgermeisters: "Valentin Deutschmann war nach seinem Erfolgsrezept 'Ein Bürgermeister muss für alle da sein' 50 Jahre lang für die Gemeinde und Bürger zur Stelle. Diese Leistung ist einzigartig."

Kein Rücktritt trotz Herzerkrankung und Schlaganfall

Dabei drohte vor 15 Jahren ein jähes Ende. 1993 wurde bei Deutschmann ein irreparabler Herzmuskelschaden diagnostiziert, am 25. April erhilt er ein Spenderherz implantiert. Bald darauf ereilte ihn auch ein Schlaganfall mit halbseitiger Lähmung. Doch der Landwirt kam wieder auf die Beine, vor der letzten Wahl 2003 ließ er sich vom Arzt grünes Licht für das Weitermachen geben.

Was er sich für die Zukunft wünscht? "Gesundheit. Das ist das Wichtigste", so Deutschmann. Bei der kommenden Gemeinderatswahl im März 2009 wird Deutschmann nicht mehr antreten, dennoch könnte der Name Deutschmann in der Kommunalpolitik von Grafenstein eine wichtige Rolle spielen. Sein 50jähriger Sohn Ernst ist bereits Vizebürgermeister und könnte in die Fußstapfen seines Vaters treten.

___________________________________________

Zur Person: ÖR Valentin Deutschmann feiert am 3. Mai seinen 80. Geburtstag. Seit dem 19. März 1958 lenkt er die Geschicke der Marktgemeinde Grafenstein als Bürgermeister.

Im Gemeinderat verfügt die "Liste Deutschmann" seit 1962 über eine absolute Mehrheit. Bei den Bürgermeisterwahlen erfuhr Valentin Deutschmann immer in beeindruckender Weise die Zustimmung der Bevölkerung (1991: 75,9 Prozent, 1997: 75,1 Prozent, 2003: 65,26 Prozent).

Zudem war Deutschmann Landesobmann des Kärntner Bauernbundes und 20 Jahre Präsident der Kärntner Landwirtschaftskammer. Weitere Funktionen: Vize-Obmann des Raiffeisen-verbandes, Raiffeisen-Kassenobmann sowie Genossenschaftsobmann von Grafenstein. Für die ÖVP saß Valentin Deutschmann von 1966 bis 1986 im Nationalrat.

Seit nunmehr 50 Jahren ist Valentin Deutschmann mit Theresia Deutschmann verheiratet. Der Ehe entstammen zwei Kinder. Seit 15 Jahren lebt Valentin Deutschmann mit einem Spenderherz.
___________________________________________


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.