English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Klimaschutzgemeinde 2008 gesucht

13.05.2008
Start frei für den größten Klimaschutz-Wettbewerb Österreichs für Gemeinden. Gemeinsam mit der Kronenzeitung und dem Verbund sucht der Gemeindebund die "Klimaschutzgemeinde 2008".

Die Fakten: bis 2100 wird sich die Erde voraussichtlich um 1,8 bis vier Grad erwärmen, der Meeresspiegel könnte um 18 bis 59 Zentimeter steigen. Fest steht auch, dass die drohende Klimakatastrophe abwendbar ist, und zwar durch eine völlige Trendwende in der Klimapolitik. Vor allem die Gemeinden müssen ihre Verantwortung für die Menschen und die Umwelt wahrnehmen und Maßnahmen setzen. In einem großen landesweiten Wettbewerb suchen jetzt Verbund, Lebensministerium und Gemeindebund in Partnerschaft mit der "Kronenzeitung" Österreichs Klimaschutzgemeinde 2008.

Preisgeld von insgesamt 90.000 Euro

Die ausgezeichneten Kommunen erhalten Preisgelder von insgesamt 90.000 Euro, damit sie ihre Klimaschutz-Projekte finanzieren können. Alleine die Hauptpreise machen bis 20.000 Euro aus. Zudem wird der Siegergemeinde eine Tafel mit der Aufschrift "Österreichs Klimaschutz-Gemeinde 2008" (im Bild) verliehen, die schon am Ortseingang klarmacht: Hier tun Bürger und Gemeinde aktiv etwas für den Klimaschutz!

Gemeinden als "Klima-Vorbilder"

"Die Gemeinden sind die mit Abstand bürgernäheste Verwaltungseinheit. Den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern vertrauen die Menschen. Die Vorbildwirkung von Gemeinden ist daher gerade im Klimaschutz besonders wichtig. Wir wollen im Rahmen dieses Wettbewerbs jene Kommunen auszeichnen, die ihren Bürgerinnen und Bürgern mit besonders gutem Beispiel vorangehen", so Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Der Wettbewerb im Detail

Teilnehmen können alle Gemeinden im gesamten Bundesgebiet sowie Projekte interkomunaler Zusammenarbeit, die sich im Bereich erneuerbare Energie und Energieeffizienz, d.h. Erzeugung, Verbrauch bzw. Einsparung von Strom und Wärme beschäftigen. Pro Gemeinde kann ein Projekt eingereicht werden, auch Projekte, die schon prämiert/ ausgezeichnet wurden. Allerdings muss das Projekt bereits abgeschlossen sein (Abschluss nach 1.1.2006) oder bei Konzepten, deren Umsetzung bis 31. 12. 2009 geplant ist.

Die Einreichfrist endet am 18. Mai 2008.

Alle Details zur Einreichung finden Sie auf www.kommunalnet.at/klimaschutzgemeinde2008


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.