English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Hoher Staatsbesuch in Fohnsdorf

01.04.2008
Einer der innovativsten Gemeinden Österreichs wurde eine hohe Ehre zuteil. Die steirische Gemeinde Fohnsdorf, Gewinner des Sonderpreises der "Innovativsten Gemeinde", bekam Besuch vom Staatsoberhaupt, der sich vor Ort ein Bild von der Fohnsdorfer Innovationskraft machen wollte.

Für das "gemeindeeigene Fernsehen" auf der Homepage hat die Gemeinde Fohnsdorf, im Bezirk Judenburg, 2007 den Sonderpreis vom Österreichischen Gemeindebund als "Innovativste Gemeinde Österreichs für eine besondere technische Innovation" erhalten. Grund genug für einen Besuch des Bundespräsidenten, der - auf Einladung des Gemeindebundes - gemeinsam mit zahlreichen Ehrengästen die Fohnsdorfer beehrte.

Eröffnungsfeier mit vielen Ehrengästen

Am 31. März 2008 um 14 Uhr war es soweit: Bundespräsident Dr. Heinz Fischer traf am Hauptplatz in Fohnsdorf ein und wurde unter anderem vom Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer, Generalsekretär Dr. Robert Hink, Präsident des steiermärkischen Gemeindebundes LAbg. Bgm. Erwin Dirnberger und Kommunalkredit-Generaldirektor Dr. Reinhard Platzer herzlich empfangen. Schon im Vorjahr hatte der Bundespräsident die Siegergemeinde des Wettbewerbs (damals Amstetten) persönlich besucht.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Video-Portraits aller Fohnsdorfer Gemeindepolitiker

Fohnsdorf verfügt über ein vollständiges und ständig wachsendes Videoportal auf der gemeindeeigenen Homepage. Über dieses Portal stellt der Bürgermeister seine Gemeinde vor, auch alle relevanten Gemeindepolitiker geben in einem "Word Rap" Auskunft über ihre Beziehung zur Gemeinde, ihre Arbeitsschwerpunkte und künftige Vorhaben. Zudem betreibt die Gemeinde eine eigene Video-Nachrichtensendung im Internet. Wann immer in Fohnsdorf etwas Berichtenswertes passiert, informiert man die Gemeindebürger mit einer eigenen, kleinen aber sehr professionellen Nachrichtensendung. Auch die Gemeindezeitung ist in einer Online-Version mit bewegten Bildern verfügbar. Das Video-Portal wurde in Zusammenarbeit mit dem Wiener Unternehmen Web-Free-TV entwickelt. Für diese Innovation wurden den Fohnsdorfern am Gemeindetag 2007 in Klagenfurt der Sonderpreis der "Innovativsten Gemeinde Österreichs" verliehen.

"Die Gemeinden den Bürgern näher bringen"

Die Eröffnungsansprache beim Besuch des Bundespräsidenten hielt neben dem Fohnsdorfer Bürgermeister, Johann Straner, auch Gemeindebund-Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer. Er betonte vor allem die Wichtigkeit dieses prämierten Projekts für die Bürgerinnen und Bürger: "Bei dieser Innovation handelt es sich nicht nur um ein Projekt, das sich neuer Technologie bedient, sondern vor allem um eine Idee, die die Gemeinde den Bürgern näher bringt." Einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren einer Gemeinde sei es,  die Kommunikation zu den Bürgern, die dafür sorge, dass Menschen sich in ihrer Gemeinde wohlfühlen und Anteil daran haben, was in ihrem direkten Umfeld passiert. Zudem sei es für Mödlhammer eine besondere Ehre den Bundespräsidenten - fast schon traditionell - in einer der "innovativsten Gemeinde" - begrüßen zu dürfen. Für den Fohnsdorfer Bürgermeister war der hohe Besuch eine seltene Ehre: "Dieser Tag war etwas ganz Besonderes für Fohnsdorf. Alle anwesenden Bürgerinnen und Bürger waren begeistert von der Volksnähe des Bundespräsidenten."

Einer der nächsten Besuche von Dr. Heinz Fischer soll der Gewinner-Gemeinde des Bewerbs, der südsteirischen Gemeinde Mureck, gelten.

Hier gehts zum Video vom Besuch des Bundespräsidenten in Fohnsdorf


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.