English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Dritter "Kinderbetreuungspreis 2008" wird vergeben

03.06.2008
Bereits zum dritten Mal wird durch die Familie & Beruf Management GmbH der Kinderbetreuungspreis "Kinderbetreuung PLUS" zum Thema innovative und flexible Kinderbetreuung während der Sommerferien 2008 vergeben. Die besten zehn Modelle werden mit einem Preisgeld von bis zu 12.500 Euro prämiert.
Zielgruppe

alle öffentlichen und privaten Kinderbetreuungseinrichtungen, wie zum Beispiel:

  • gemeinnützige Vereine
  • gemeinnützige Elterninitiativen
  • sonstige Einrichtungen
  • Gemeinde- und Landeskindergärten
Voraussetzung zur Teilnahme Eingereicht werden sollen Kinderbetreuungsprojekte, die nachweislich zusätzlich zu den bestehenden Betreuungszeiten ein innovatives, flexibles Kinderbetreuungsangebot während der Sommerferien 2008 anbieten. Langfristig laufende Projekte können im Rahmen dieses Wettbewerbes nicht berücksichtigt werden.
Motivation Durch die Erweitung des Kinderbetreuungsangebotes sollen berufstätige Eltern vor allem während der Ferienzeit entlastet werden.
Veranstalter Familie & Beruf Management GmbH
Vergabehäufigkeit k.A.
Preisvergabe k.A.
Einreichfrist Bis 13. Juni 2008
Teilnahmegebühr Keine
Preis

Die eingereichten Modelle werden von einer Fachjury bewertet, zehn davon werden folgendermaßen prämiert:

  • 1. Platz: 4500 Euro
  • 2. Platz: 3000 Euro
  • 3. Platz: 1500 Euro
  • 4. bis 10. Platz: je 500 Euro
vergeben durch

k.A.

weitere Infos, Anmeldung

Bewerbungen senden Sie bitte postalisch an die Kontaktstelle:
Familie & Beruf Management GmbH
Franz-Josefs-Kai 51/8, 1010 Wien

Ansprechperson ist Fr. Mag. Johanna Czech:


Verfasser: Natalie Pillwatsch (volontaer@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.