English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Regierung: Fekter folgt Platter als Innenministerin

27.06.2008
Die bisherige Volksanwältin und ehemalige NR-Abg. Maria Fekter (52) wird neue Innenministerin und folgt damit Günther Platter nach, der als Landeshauptmann nach Tirol wechselt. Traditionell betreut das Innenministerium auch viele für Gemeinden relevante Agenden.

Volksanwältin Maria Fekter wird neue Innenministerin. Das hat der ÖVP-Vorstand heute, am 27. Juni 2008, einstimmig beschlossen. Der Vorschlag zur Wahl Fekters kam von ihrem oberösterreichischen Landsmann Parteichef Wilhelm Molterer. Fekter hatte schon in den 90er Jahren als Staatssekretärin einer Regierung angehört. Sie folgt Günther Platter nach, der als Landeshauptmann nach Tirol wechselt.

Umweltminister Josef Pröll, der bis gestern Abend als Favorit für das Amt gegolten hatten, zeigte sich in einer ersten Reaktion "begeistert", dass eine Frau zum Zug gekommen sei. Fekter sei kompetent, erfahren und mit den Themen vertraut.

Lebenslauf Maria Fekter

Maria Fekter besuchte das Gymnasium der Kreuzschwestern in Gmunden und die Handelsakademie in Vöcklabruck (Matura 1975). Anschließend absolvierte sie das Studium der Rechte an der Johannes Kepler Universität Linz (Dr. iur. 1979) und das Studium der Betriebswirtschaftslehre (Mag. rer. soc. oec. 1982). Außerdem legte sie die Konzessionsprüfung für das Gastgewerbe ab.

1982 trat sie in den elterlichen Betrieb (Firma Niederndorfer & Co., Kieswerke-Transportbeton) ein und wurde 1986 Geschäftsführende Gesellschafterin.

Ihre politische Laufbahn begann sie im Gemeinderat von Attnang-Puchheim (1986–1990). Von 1990 bis 2002 war sie Mitglied des Präsidiums des Österreichischen Wirtschaftsbundes. Von 1990 bis 1994 war Fekter Staatssekretärin im Bundesministerium für wirtschaftliche Angelegenheiten.

Seit 1994 ist sie Abgeordnete zum Nationalrat, seit 2002 Vorsitzende der Wirtschaftskommission der Europäischen Frauenunion. Von November 2006 bis zum 5. Juni 2007 war sie Fraktionsvorsitzende im Eurofighter-Untersuchungsausschuss des österreichischen Nationalrats.

Seit 1. Juli 2007 ist sie Volksanwältin der Republik Österreich als Nachfolgerin von Rosemarie Bauer. Ihr Nationalratsmandat übernahm zum selben Termin Claudia Durchschlag. Heute, am 27. Juni 2008, wurde bekannt, dass Maria Fekter Günther Platter als Innenminister folgen wird.


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.