English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Vorarlberger Sozialfonds hat sich bewährt

16.07.2008
Zehn Jahre nach der Gründung des Vorarlberger Sozialfonds ziehen das Land Vorarlberg und der Gemeindeverband nun eine positive Bilanz. Insgesamt wurden allein im Jahr 2007 über 173 Millionen Euro ausbezahlt.
Der Sozialfonds wurde eingerichtet", erklärt Gemeindeverbandspräsident Wilfried Berchtold (ÖVP), "um die Gemeinden in Entscheidungen und Investitionsvorhaben einzubinden und damit einen effizienten Einsatz der Gelder zu gewährleisten." Die Finanzierung von Sozialprojekten erfolgt nämlich sowohl durch das Land, als auch durch die Gemeinden.

Mit Hilfe des Sozialfonds haben beide Seiten ein zuverlässiges Finanzierungsinstrument zur Verfügung. Auch Landeshauptmann Herbert Sausgruber (ÖVP) zeigt sich erfreut über den Erfolg des Sozialfonds: "Die Schaffung des Fonds war ein richtungsweisender Schritt, um die hohe Qualität und die Finanzierbarkeit des sozialen Netzes in Vorarlberg zu wahren."

Vorarlbergs Gemeindeverbandspräsident Wilfried Berchtold173,1 Millionen Euro für Sozilhilfe, Behindertenhilfe und Jugendwohlfahrt

Die Aufwendungen des Sozialfonds haben sich von 2000 bis 2007 um über 50 Prozent erhöht. Der Zuwachs wurde hauptsächlich für den Pflegebereich verwendet, für den der Fonds neben dem Landes-Pflegegeld und anderen Förderungen eine wichtige Stütze darstellt. Berchtold betont, dass auf Grund der demografischen Entwicklung dieses Thema immer wichtiger werde. In den kommenden Jahren müssen die Mittel weiter ansteigen, um ein Altern in Würde zu ermöglichen.


Verfasser: David Ifkovits (volontaer@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.