English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Tourismusinfos für Gemeinde-Homepages

27.08.2008
Die Reiseplattform "Tiscover" und kommunalnet.at-Partner "RiS" machen gemeinsame Sache und bauen mit einer gemeinsamen Schnittstelle das Service- und Informationsangebot für Gemeinden aus. Gemeinden, die auf das Content Management System der RiS setzen, werden in Zukunft mit Veranstaltungshinweisen und online buchbaren Urlaubsangeboten von Tiscover versorgt.

Der RiS-Konzern gilt als Marktführer auf dem Gebiet der Bürgerinformations-Websites. Rund 1.100 Gemeinden nutzen seine Dienste, das entspricht einem Marktanteil von 42 Prozent. Die Reiseplattform Tiscover ist ein wichtiger Anlaufpunkt für Touristen aus dem In- und Ausland. In vielen Gemeinden lassen sich so Hotels, Gastronomiebetriebe und Veranstaltungen auffinden, die man auf Gemeinde-Homepages oft vermisst.

Mehr Information ohne höheren Aufwand

"Zusammen, was zusammen gehört", dachten sich wohl die beiden Unternehmen und bieten ihre Tourismusinformationen nun jeweils auch auf der anderen Webseite an. Peter Stadlmann, Geschäftsführer der RiS GmbH, sieht in der Neuerung einen wesentlichen Vorteil für Gemeinden: "Es entsteht mehr Information mit höherer Qualität und das ohne weiteren Aufwand." Denn die Daten, die letztendlich auf beiden Seiten erscheinen, müssen nur einmal eingegeben werden.

Aktualität wird verbessert

Zum momentanen Stand gibt es nur auf wenigen Gemeinde-Homepages touristische Informationen. Und falls doch, lässt deren Aktualität und Umfang oft zu wünschen übrig, was damit zusammenhängt, dass Gemeindemitarbeiter oft nur sehr wenig Zeit für die Pflege der Webseite aufbringen können. Erfährt ein Gemeinderedakteur künftig von einer neuen Veranstaltung, nutzt er entweder das System von RiS Kommunal oder von Tiscover und gibt den Termin mit allen benötigten Informationen ein. Innerhalb von Sekunden sind die Daten dann sowohl auf der Gemeinde-Homepage als auch im Tiscover-Portal aktualisiert und stehen den Besuchern zur Verfügung.

Keine Zusatzkosten für Gemeinden

"Die Zusammenarbeit bringt einen großartigen Synergieeffekt und die Tourismus-Branche wird mit Sicherheit sehr davon profitieren", sagt Franz Fellinger. Er ist Bürgermeister der Gemeinde Kremsmünster, auf deren Homepage der Service ab Herbst 2008 abrufbar sein wird. Im Moment wird noch an der Programmierung gearbeitet. RiS-Kunden entstehen durch den neuen Service im übrigen keine zusätzlichen Kosten. Es reicht eine Anfrage, entweder an RiS oder an Tiscover und die Schnittstelle wird in das Online-System integriert.




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.