English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Kommunale Delegation besucht Paris

15.10.2008
Die zweite Fach- und Studienreise des Jahres 2008 führt rund 60 Personen in die französische Hauptstadt. Die Teilnehmer erwartet ein hochkarätiges kommunales Programm mit Gesprächen mit den Schwesterverbänden und einem Empfang beim österreichischen Botschafter. Im Frühjahr 2009 führt die nächste Bildungsreise nach Prag.
Am 16. Oktober 2008, früh morgens, brechen die Teilnehmer der kommunalen Delegation nach Paris auf. Im Rahmen dieser Studienreise, die der Gemeindebund seit 2006 durchführt, wird in jedem Halbjahr die jeweilige Hauptstadt jenes Landes besucht, das zu diesem Zeitpunkt die EU-Ratspräsidentschaft innehat. Die letzte Reise führte im Frühjahr 2008 in die slowenische Hauptstadt Laibach, im Frühjahr 2009 wird Prag besucht. Die Fach- und Studienreisen sind für alle interessierten Kommunalvertreter Österreichs zur Teilnahme offen. Interessierte Bürgermeister/innen oder Kommunalvertreter/innen können sich schon jetzt den 14. bis 16. Mai 2009 für die Reise nach Prag vormerken und etwaiges Interesse unter oesterreichischer@gemeindebund.gv.at deponieren.

Europäisches Netzwerk für Kommunalvertreter

Für die aktuelle Reise nach Paris sind einige sehr informative Gespräche vorgesehen. So wird es u.a. am 16. Oktober 2008 zu Gesprächen mit den Vertretern des Verbandes kleiner Städte (Association des Petites Villes de France, APVF) kommen. Dabei steht die Idee der Gründung eines europäischen Netzwerks kommunaler Interessensvertreter mit dem Schwerpunkt auf kleine und mittlere Gemeinden im Vordergrund. Unmittelbar danach trifft die Delegation mit dem Präsidenten der Association des Maires de France, Jacques Pelissard, zusammen. Dabei wird es um die Schwerpunkte der französischen Ratspräsidentschaft im kommunalen Bereich sowie um die Daseinsvorsorge im ländlichen Raum gehen.

Das erste gesellschaftliche Highlight findet noch am gleichen Abend statt. Der österreichische Botschafter in Paris wird die Gemeindebund-Abordnung empfangen.

Höchste Gremiensitzungen des Gemeindebundes

Am Tag darauf, dem 17. Oktober 2008, steht eine Unterredung im französischen Außenministerium am Programm. Anschließend werden das Präsidium und der Europaausschuss des Gemeindebundes über aktuelle Themen beraten. Für Begleitpersonen, die keine offizielle Funktion ausüben, gibt es an allen Tagen ein höchst attraktives Rahmenprogramm. Auch für die offiziellen Teilnehmer bleibt bei allen Reisen ausreichend Zeit und Gelegenheit, die touristischen Attraktionen der jeweiligen Hauptstadt zu erkunden.

Nach einem Besuch in Versailles wird die Reise des zweiten Halbjahres 2008 am Samstag abend zu Ende gehen. Kommunalnet.at wird in Wort und Bild über die Höhepunkte der Reise sowie über die Inhalte der Gespräche berichten.

"Ich freue mich darauf, wenn im kommenden Frühjahr wieder möglichst viele Bürgermeisterkollegen und -kolleginnen mit uns zur nächsten kommunalen Bildungsreise nach Prag fahren", so Gemeindebund-General Dr. Robert Hink. "Diese Reisen dienen auch der besseren Information über europäische Themen. Nur wer Europa lebt, kann diesen Gedanken auch gegenüber der Bevölkerung argumentieren."



Verfasser: Daniel Kosak (daniel.kosak@gemeindenbund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.