English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Tiroler Gemeinden vor finanziellen Engpässen

07.11.2008
Tirols Politspitze hat sich kürzlich mit rund 200 Bürgermeistern in Völs zum alljährlichen Gemeindetag getroffen. Diskutiert wurde vor allem ums Geld. Denn die Zeiten für Tirols Gemeinden werden härter.
Rund 200 Tiroler Bürgermeister trafen einander auch in diesem Jahr zum Tiroler Gemeindetag, diesmal in der Gemeinde Völs. 2008 können sich die Tiroler Ortschefs noch über eine Steigerung der Ertragslage freuen. Allerdings stünden die Zeiten auf Sturm, so der Söldener Bürgermeister Ernst Schöpf, Vertreter des Gemeindeverbandes.             

Zum Teil atemberaubender Kostensprung

Die nächsten Jahre bringen finanzielle Engpässe, so Schöpf: "Wir haben im Moment eine Doppelfalle: Auf der einen Seite gibt es die Situation, dass die bisher erfreulich steigenden Steuereinnahmen nicht mehr so steigen werden. Umgekehrt gibt es einen Kostensprung in gewissen Bereichen, der fallweise atemberaubend ist." Schöpf spielte damit etwa auf geforderte längere Öffnungszeiten bei Gemeindekindergärten und die Abschaffung des Familienregresses an.            
               
Platter: "Optimismus im Vordergrund"

ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter ortete als zuständiger Gemeindereferent des Landes allerdings noch keine so tiefgreifenden Probleme. "Angebracht ist die Zuversicht. Diese Zuversicht habe ich auch zum Ausdruck gebracht, denn wichtig ist, dass wir gemeinsam die Dinge diskutieren und rasch zu Ergebnissen kommen. Ich haben großes Verständnis für die Gemeinden, aufgrund meiner politischen Vergangenheit steht aber der Optimismus im Vordergrund." Platter verwies einmal mehr auf das geschnürte Konjunkturpaket, das indirekt auch den Gemeinden zugute komme.




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.