English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Familienfreundliche Gemeinden wurden ausgezeichnet (mit Fotogalerie)

19.11.2008
In feierlichem Rahmen fand am 17. November 2008 die Zertifikatsverleihung der Audits "Beruf und Familie" und familienfreundliche Gemeinde statt. Der Präsident des Österreichischen Gemeindebundes, Bgm. Helmut Mödlhammer, durfte im Zuge dessen auch die Gemeinde Steinach am Brenner (T), deren Bürgermeister der Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes ist, auszeichnen.
Das Bundesministerium für Gesundheit, Familie und Jugend lud zur Verleihung der Zertifizierung "Beruf und Familie" für österreichische Unternehmen und familienfreundliche Gemeinde. Bundesministerin Dr. Andrea Kdolsky, die an diesem Abend verhindert war, schickte eine Grußbotschaft per Video und wurde durch Frau Dr. Ingrid Nemec, Sektionsleiterin für Jugend und Familie, vertreten. 

Zwei Audits - ein Ziel
Die Stadtgemeinde Köflach darf ihre Ortstafel künftig mit dem Zusatz "familienfreundlichegemeinde" schmücken.

Das Audit "Beruf und Familie" erhalten Unternehmen, die sich einem Prozess unterziehen, der als Ziel die Entwicklung und Umsetzung familienbewusster, unternehmensinterner Maßnahmen für eine tragfähige Balance zwischen Unternehmensinteressen und Mitarbeiterbelangen hat. 29 Unternehmen erhielten das Zertifikat "berufundfamilie" an diesem Abend. Die Erste Bank, die seit 1998 am Audit "berufundfamilie" teilnimmt, feierte mit der diesjährigen Reauditierung das zehnjährige Jubiläum als Audit-Unternehmen.

Aber auch Gemeinden, die besonders ihre Familien- und Kinderfreundlichkeit in den Mittelpunkt stellen, finden im Audit familienfreundliche Gemeinde ein Zertifikat für ihre Vorhaben. Insgesamt wurden 16 Gemeinden mit dem staatlichen Gütesiegel familienfreundliche Gemeinde ausgezeichnet. Die Verleihung wurde von Präsident Mödlhammer, der Präsidentin der NÖ Wirtschaftskammer Sonja Zwazl und Frau Dr. Nemec durchgeführt.

Präsident Mödlhammer freut sich für alle 16 Gemeinden, die mit dem Gütesiegel ausgezeichnet wurden.Mödlhammer zeichnet die Gemeinde des Tiroler Präsidenten aus

Die Marktgemeinde Steinach am Brenner (T) ist eine der 16 zertifizierten Gemeinden und erhielt das Gütesiegel für Familienfreundlichkeit. Die Gemeinde, deren Bürgermeister der Präsident des Tiroler Gemeindebundes LAbg. Bgm. Hubert Rauch ist, kann als vorhandene Maßnahmen für die Auszeichnung vorweisen: Ein Eltern-Kinder-Zentrum, eine Spielgruppe, den Verein Tagesmütter, einen Kindergarten, eine Schule, ein Seniorenheim, die Lebenshilfe, eine Erwachsenenschule und noch diverse weitere Vereine. Ambitioniert zeigt sich die Gemeinde des Präsidenten auch, was weitere geplante Maßnahmen betrifft. Die Erweiterung des Eltern-Kinder-Zentrums mit Einbindung eines Jugendraumes steht auf dem Plan oder etwa die Einführung einer Zahnprophylaxe im Kindergarten.

"Es ist wichtig und eine schöne Anerkennung, wenn wir Gemeinden, die sich besonders um Familien bemühen, eine Auszeichnung verleihen können", so Mödlhammer. "Derartige Bemühungen sind nicht ebenso nicht selbstverständlich, wie diese Auszeichnung. Beides muss man sich hart erarbeiten." Europaweit sei dieses Audit einzigartig.




Verfasser: Eva-Maria Hammer (volontaer@gemeindebund.gv.at)


 verfügbare Downloads

Folder "Audit familienfreundliche Gemeinde" (PDF; 238 KB)
Folder "berufundfamilie" (PDF; 2,40 MB)
Booklet "Zertifikatsverleihung 2008" (PDF; 2,11 MB)



 weiterführende Links

Audit familienfreundliche Gemeinde



 Bildergalerie





Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.