English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Vorarlberger Gemeindebedienstete: 3,75 Prozent mehr Lohn

03.12.2008
Die Vorarlberger Gemeindemitarbeiter erhalten ab Jahresbeginn 2009 um 3,75 Prozent mehr Lohn. Damit liegt der Vorarlberger Gehaltsabschluss um 0,2 Prozent über jenem für Bundesbeamte.
Die Gehälter der Vorarlberger Gemeinde- und Landesbediensteten werden ab 1. Jänner 2009 um 3,75 Prozent erhöht. Darauf haben sich am 2. Dezember 2008 die Sozialpartner, der Gemeindeverband, Gewerkschaft der Gemeindebediensteten sowie Personalvertretung des Landes und Betriebsrat der Landeskrankenhäuser mit Landeshauptmann Herbert Sausgruber (V) geeinigt. Damit fällt die Steigerung in Vorarlberg um 0,2 Prozentpunkte höher aus als bei den Beamten auf Bundesebene.

Der Landesvorsitzende der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten, Wolfgang Stoppel, bezeichnete das Ergebnis als fairen Ausgleich für hervorragende Arbeitsleistungen der Vorarlberger Gemeinde- und Landesbediensteten. "Das wird sich mit durchschnittlich 72 Euro brutto pro Gemeindebediensteten und Monat bemerkbar machen", so Stoppel.


Verfasser: Daniel Kosak (daniel.kosak@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.