English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Erdrutschsieg für das BZÖ in Kärnten

02.03.2009
Das BZÖ hat bei der Landtagswahl in Kärnten 45,48 Prozent der Stimmen erreicht und steht damit als klarer Wahlsieger fest. Mit diesem Erdrutschsieg übertraf das BZÖ sogar das Ergebnis Jörg Haiders von 2004. Die SPÖ stürzte in Kärnten ab. Lesen Sie auf kommunalnet.at die Detailergebnisse der Wahlen 2009 in Kärnten.
Mit 45,48 Prozent kam das Kärntner BZÖ mit Gerhard Dörfler an der Spitze weit über dem Wahlziel von 40 Prozent zu liegen. Die SPÖ, die sich Hoffnungen auf die Nummer eins im Lande gemacht hat, ist abgestürzt und hat nur noch 28,59 Prozent. Zweiter Sieger neben den Orangen ist die ÖVP, die auf 16,50 Prozent zugelegt hat. Die Grünen sind vorläufig aus dem Landtag geflogen, die FPÖ ist gescheitert.

BZÖ erreicht 18 Sitze im Landtag
Das BZÖ hat mit 45,48 Prozent eindeutig vor der zweitplatzierten ÖVP gewonnen.

Das BZÖ hat bei der Landtagswahl 2009 16 Direktmandate und zwei Reststimmenmandate erreicht und ist künftig im Kärntner Landtag mit 18 Abgeordneten vertreten. Die SPÖ erreichte zehn Direktmandate und ein Reststimmenmandat, die ÖVP kam auf vier Grund- und drei Restmandate. Sie könnte aber nocht ein Mandat an die Grünen verlieren, falls diese über die Wahlkarten doch noch den Sprung in den Landtag schaffen.

Die Orangen haben nicht nur ihre Direktmandate in allen vier Kärntner Wahlkreisen verteidigt, sondern im Wahlkreis Ost sogar noch eines dazugewonnen. Die SPÖ hielt nur im Wahlkreis Villach ihre drei Direktmandate, in den anderen drei Wahlkreisen verlor sie eines. Die ÖVP gewann in Villach ein Direktmandat dazu.

In 44 von 132 Gemeinden mit absoluter Mehrheit

Der Wahlsieger in Kärnten heißt BZÖ - dies lässt sich auch an der Zahl der Gemeinden ablesen, in welchen das orange Bündnis die absolute Mehrheit errungen hat. In 44 von 132 Gemeinden kam die Partei auf mehr als 50 Prozent. In vier der 44 Gemeinden schaffte das BZÖ sogar die 60-Prozent-Hürde. Spitzenreiter war die Gemeinde Flattach mit 1.025 Wahlberechtigten. 63,5 Prozent aller 806 gültigen Stimmen gingen hier an das BZÖ.

Mehr als 60 Prozent der Stimmen konnten die Orangen auch in den Gemeinden Deutsch-Griffen (61,0 Prozent), Großkrichheim (60,8 Prozent) und Stall (61,8 Prozent) erreichen. Das schlechteste Ergebnis fuhren die Orangen in der Kleingemeinde Zell (536 Wahlberechtigte) ein: Hier konnte man nur 13,09 Prozent erreichen.


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)


 weiterführende Links

Alle Ergebnisse der Gemeinderatswahl 2009 in Kärnten im Detail
Alle Ergebnisse der Landtagswahl 2009 in Kärnten im Detail
Zur Person: LH Gerhard Dörfler
Land Kärnten Homepage




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.