English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
4. Kleinstadtsymposium in Grieskirchen

31.03.2009

Der europäische Verband für das Dorf und die Kleinstadt sowie den ländlichen Raum (Ecovast Austria) veranstaltet von 22. bis 24. April 2009 das vierte internationale Kleinstadtsymposium im Hausruckviertel (OÖ). Geboten werden Möglichkeiten sich mit dem Thema "Stadt-Land-Beziehungen" intensiver auseinanderzusetzen.


Das dreitägige Ereignis bietet interessierten FachbesucherInnen aus den Interessensgebieten Wirtschaft, Wissenschaft, Tourismus, Dorf- und Stadtentwicklung, interessierten Kreisen der Bevölkerung sowie Studierenden die Möglichkeit, sich auszutauschen und an einer entsprechenden Nachhaltigkeit zu partizipieren.

Mittwoch, 22. April Ab 20:30 Uhr wird die Auftaktveranstaltung in der Wandelhalle c/o Atrium in Bad Schallerbach stattfinden, zu der herzlich eingeladen wird - auch Nicht-Symposiumteilnehmer sind gerne gesehen.
Donnerstag, 23. April

Im Rahmen einer Tagesexkursion wird das Hausruckviertel des Stadtumlandes in der Periode der Obstbaumblüte befahren und bewandert.

Dabei werden die TeilnehmerInnen mit den Besonderheiten der Stadt und den Entwicklungsstrukturen der Region Grieskirchen vertraut gemacht.

Donnerstag abends findet in der Manglburg (Konferenzzentrum Grieskirchen) ab 20:30 Uhr eine Präsentation der Gemeinden Grieskirchen, Bad Schallerbach, Tollet, St. Georgen und der Vitalwelt Bad Schallerbach statt. Dies gilt wiederum auch für Nicht-SymposiumteilnehmerInnen.

Freitag, 24. April 2009 In-door Konferenztag: Der Landeshauptmann, Dr. Pühringer wird um 09:30 Uhr persönlich eröffnen; dann folgen die Begrüßungen seitens der Bürgermeisterin - der ersten der oberösterreichischen Städte - Frau Maria Pachner, von Ecovast und regionalen Informationsträgern.

Am Beispiel "Grieskirchen, eine Stadt zum Leben" werden ReferentInnen aus unterschiedlichen Bereichen der Wirtschaft und Praxis ihre Erfahrungen mit der Umsetzung von Nachhaltigkeit, Stadtentwicklung und dem Einsatz erneuerbare Energien darlegen. Die Kleinstädte verfügen über ein großes, bisher noch nicht ausgeschöpftes Entwicklungspotential im Einsatz der erneuerbaren Energien ihres ländlichen Umlandes.


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)


 verfügbare Downloads

Anmeldeformular für das 4. Kleinstadtsymposium (Doc; 220 KB)
Application form for the 4th International Symposium (Doc; 224 KB)
Einladung zum 4 Internationales Kleinstadtsymposium (PDF; 2,3 MB)
Invitation to the 4th International Symposium on Small Towns (PDF; 2,23 MB)



 weiterführende Links

Ecovast: Für weitere Informationen bzgl. Veranstaltungen wenden Sie sich an folgende Adresse
Ecovast: Der Verein




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.