English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Europäischer Gemeindetag in Malmö

30.04.2009
Anlässlich des 24. Europäischen Gemeindetages in Malmö, kamen zahlreiche Vertreter aus europäischen Kommunen und Regionen zusammen, um über zukünftige kommunalpolitische Herausforderungen zu diskutieren. Unter anderem war die Auswirkung des demographischen Wandels auf die Gemeinden ein wichtiges Thema auf der Agenda.
Der Europäische Gemeindetag wird alle drei Jahre vom Europäischen Rat der Gemeinden und Regionen Europas (RGRE) veranstaltet. An ihm haben von 22. bis 24. April 2009 hunderte Vertreter kommunaler und regionaler Gebietsköperschaften aus ganz Europa teilgenommen. Das Motto des 24. Europäischen Gemeindetages lautete "Fit für die Zukunft? So bereiten sich Europas lokale und regionale Gebietskörperschaften darauf vor". Der Österreichische Gemeindebund war bei dieser Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Präsident Bgm. Helmut Mödlhammer und Generalsekretär Dr. Robert Hink vertreten.

Bürgermeister zeigten Beispiele aus ihren Kommunen auf 

Im Besonderen lagen die inhaltlichen Schwerpunkte auf der neuen Kohäsionspolitik - durch Überwindung der Gegensätze Stadt und Land - sowie erfolgreichen Städtepartnerschaften und aktiver Bürgerschaft. Auch die dezentralisierte Zusammenarbeit, die vor allem neue Aufgaben für lokale und regionale Gebietskörperschaften darstellt, wurde angesprochen. Ebenfalls hat das Thema Klimawandel in den vergangenen Jahren für Gemeinden an großer Bedeutung gewonnen. Hierfür wurden am Gemeindetag die wesentlichsten Herausforderungen auf europäischer Ebene angesprochen und was Gemeinden für eine stärkere Reduktion von CO² tun könnten.

Den Besuchern des Europäischen Gemeindetages wurden die Themen anhand von Fachvorträgen und Praxisbeispielen dargestellt und konnten anschließend diskutiert werden. Zahlreiche BürgemeisterInnen aus ganz Europa wurden zum Gemeindetag geladen, um vor Ort über ihre Erfahrungen und Projekte zu berichten.

"Engagierte Kommunalpolitiker für erfolgreiche Wirtschaft"

Mit dem Fachvortrag von Bürgermeister Johannes Peinsteiner, Mitglied des Gemeindebundes und Ausschuss der Regionen (AdR), wurde detailliert über die Gemeinden und Wirtschaft in ländlichen Regionen am Beispiel der Region Wolfgangsee diskutiert. Dabei sprach er an, dass Kommunen besonders engagierte, innovative und nach allen Seiten gesprächsbereite Kommunalpolitiker, Unternehmer und Bürger brauche, die willens sind, Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Wirtschaft in der Region zu schaffen.

"Wenn es gelingt, die Gemeinden des ländlichen Raums für Klein- und Mittelbetriebe attraktiv zu machen, dann kann einem weltweit festgestellten Megatrend der Urbanisierung entgegen gewirkt werden, denn dann ist die Arbeits- und Wirtschaftskraft wieder dort, wo die Menschen leben", so Peinsteiner in seinem Referat. Die österreichischen Gemeinden haben hier auf nationaler Ebene ihre Aufgaben erfüllt und können mit gutem Beispiel voran gehen, betont Gemeindebund-General Hink. Auch im Hinblick auf den demographischen Wandel sei Österreich, durch die vorbildhaften Leistungen der Kommunen viel weiter .

Der Rat der Gemeinden und Regionen Europas

Im RGRE haben alle europäischen Städte, Gemeinden und Regionen ein wirkungsvolles Vertretungsorgan. Der RGRE wurde 1951 von einer Gruppe europäischer Bürgermeister gegründet. Später wurden auch die Regionen in den Verband eingebunden. Der RGRE ist heute die größte Vereinigung von Gemeinden und Regionen in Europa. Mitglieder sind 50 nationale Verbände (in Österreich der Städtebund und der Gemeindebund) aus 37 Ländern - rund 100.000 Gemeinden und REgionen sind damit im RGRE vertreten. Präsident ist der Wiener Landeshauptmann und Bürgermeister Dr. Michael Häupl.

Wie die Abschlusserklärung der 24. europäischen Hauptversammlung des Rates der Gemeinden und Regionen Europas lautet, können Sie unter "weitere Information(en)" nachlesen.


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)


 verfügbare Downloads

Abschlusserklärung "Fit für die Zukunft?" Malmö, 24. April 2009 (PDF; 852 KB)



 weiterführende Links

Was ist der RGRE?
Das war das Programm des 24. Europäischen Gemeindetages
Press and Publications of Council of European Municipalities and Regions
Homepage des 24. Europäischen Gemeindetages




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.