English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Machen Sie mit beim größten Klimaschutz-Wettbewerb für Gemeinden

18.05.2009
In einer Kooperation zwischen dem Gemeindebund, dem Verbund-Konzern und dem Lebensministerium startet der größte Klimaschutz-Preis für Gemeinden. Neben der Kronen Zeitung sind diesmal auch die Kleine Zeitung, die OÖN und die Salzburger Nachrichten mit dabei. Den Gewinnern winken hohe Preisgelder (Gesamthöhe: EUR 90.000) und noch höhere mediale Aufmerksamkeit als im Vorjahr.
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung vom 19. April 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung vom 21. April 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung vom 28. April 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung vom 29. April 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung vom 6. Mai 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung Salzburg vom 21. April 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung Salzburg vom 28. April 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung Salzburg vom 29. April 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kronenzeitung Salzburg vom 6. Mai 2009

Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Salzburger Nachrichten vom 6. Mai 2009
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Salzburger Nachrichten vom 27. Mai 2009

Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Oberösterreichische Nachrichten vom 18. April 2009 
Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Oberösterreichische Nachrichten vom 27. Mai 2009 

Artikel zum Klimaschutzwettbewerb 2009 in: Kleine Zeitung vom 13. Mai 2009

Hier gehts zur Anmeldung für den Wettbewerb

Die wichtigsten Teilnahmebedingungen 

Teilnehmen können alle Gemeinden Österreichs sowie Projekte interkommunaler Zusammenarbeit. Pro Gemeinde bzw. Region darf ein Projekt eingereicht werden. Es gelten Projekte, die von der Gemeinde initiiert wurden bzw. mit ihrer Beteiligung stattfinden (auch aus Schulen, Kindergärten, etc.). Auch bereits ausgezeichnete Projekte können eingereicht werden, mit Ausnahme der drei Sieger des Wettbewerbs "Klimaschutzgemeinde 2008".

Einreichbar sind Projekte im Bereich Erneuerbare Energie und Energieeffizienz (d. h. Erzeugung, Verbrauch bzw. Einsparung von Strom und Wärme) sowie auch Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung. Es gelten bereits abgeschlossene Projekte (Abschluss nach 1.1.2007); Projekte in Umsetzung; Konzepte mit Aussicht auf Umsetzung bis 31.12.2010.
Die Bewertungskriterien sind Innovationsgrad, dauerhafte Energie- und Kosteneffizienz, Energie- und Emissionseinsparungen, Einbettung in ein Energiekonzept, Vorbildwirkung. Die Einreichfrist beginnt am 16.4.2009 und endet am 21.6.2009. Details zu den Teilnahmebedingungen lesen Sie bitte HIER.




Verfasser: Redaktion (sabrina.neubauer@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.