English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Mehr Geld für NÖ Feuerwehren und Rettung gefordert

24.06.2009
Der Präsident des NÖ ÖVP-Gemeindevertreterverbandes, Bgm. Alfred Riedl, fordert eine bessere finanzielle Unterstützung für Feuerwehr und Rettung im Land Niederösterreich: Unter anderem solle der Bund die Kosten für Impfungen und Untersuchungen von freiwilligen Einsatzorganisationen übernehmen.

"Egal ob Verkehrsunfälle, Hochwasser oder Brandeinsätze - auf die Freiwillige Feuerwehren des Landes Niederösterreich ist immer Verlass", so Riedl. Nun wurde im Landtag ein neuer Antrag an den Bund zur Verbesserung der Rahmenbedingungen für Einsätze der Blaulichtorganisationen eingebracht.

Der Bund soll künftig die Kosten für Impfungen freiwilliger Feuerwehrleute übernehmen.Hepatitis B und Zeckenschutz vom Bund finanziert

Die Freiwilligenorganisationen müßten bei ihrer unentgeltlichen Arbeit noch besser unterstützt werden, fordert Riedl. Zudem solle der Bund für die Untersuchungskosten bzw. Kosten für wichtige Impfungen wie gegen Hepatitis B oder von Zeckenschutz für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aufkommen. Schon mehrmals wurde diese Forderung an den Bund gerichtet.

Für die Erlangung des notwendigen C-Führerscheins wird eine entsprechende Lenkerberechtigung benötigt, deren Erwerb mit zusätzlichen Kosten und Zeitaufwand verbunden ist. Hier solle es eine Ausnahmeregelung auf EU-Ebene geben, sagt Riedl.

Mehr Platz durch "Rettungsgasse" für Einsatzfahrzeuge

Aufgrund des gesteigerten Verkehrsaufkommens ist es für Einsatzorganisationen oft sehr schwierig bzw. unmöglich, die Unfallstelle rasch zu erreichen. Durch die Sicherstellung der vorsorglichen Bildung einer "Rettungsgasse" zwischen den Spuren könnte die Erreichbarkeit durch Einsatzfahrzeuge wesentlich verbessert werden, betont Riedl.




Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.