English | Française
SUCHE


STARTSEITELINKSIMPRESSUMKONTAKT
Einreichfrist für den Europäischen Integrationsfonds läuft ab jetzt

07.07.2009
Die EU fördert im Rahmen des Europäischen Integrationsfonds (EIF) österreichische Projekte zugunsten von Drittstaatsangehörigen mit 1,5 Millionen Euro. Bis zum 3. August 2009 können Organisationen, öffentliche Verwaltungen sowie Forschungseinrichtungen ihre Projekte beim Innenministerium einreichen.
Im Zuge des EIF-Jahresprogramms 2009 werden Projekte für den Zeitraum 1. Jänner 2009 bis 31. Dezember 2010 gefördert. Die EIF-Förderquote ist von Maßnahme zu Maßnahme unterschiedlich und beträgt maximal 75 Prozent der Gesamtprojektkosten. Für die Kofinanzierung von Projekten in Österreich stehen für das aktuelle Programmjahr EIF-Mittel in der Höhe von 1.560.188, 61 Euro zur Verfügung.

Als zentrale Anlauf- und Servicestelle für Antragsteller/innen und Interessierte ist der ÖIF für die Bewertung, Verwaltung und Kontrolle der eingereichten Projekte verantwortlich und berät Projektwerber/innen und Interessent/innen.

Projektvorschläge können ab sofort beim Bundesminiserium für Inneres eingereicht werden. Bis 3. August 2009 haben internationale Organisationen, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen, öffentliche Verwaltungen, Sozialpartner sowie Lehr- und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, ihre Projektanträge für den EIF zu übermitteln.

Gefördert werden Projekte

  • zur Unterstützung der gesellschaftlichen und kulturellen Integration von Drittstaatsangehörigen,
  • zur Schaffung von Bewusstsein für Integration in Kommunen (insbesondere in ländlichen Bereichen) und Erhöhung des Integrationsangebots auf Gemeindeebene,
  • zur Sensibilisierung der österreichischen Gesellschaft für die Themen Migration und Integration und zur Förderung des Dialogs mit der Mehrheitsgesellschaft,
  • zur Entwicklung neuer und Evaluierung bestehender Integrationsmaßnahmen,
  • zur innerstaatlichen Vernetzung, Austausch und zum interkulturellen Kapazitätenaufbau und
  • die dem transnationalen Austausch dienen.

Informationen und sämtliche Antragsformulare stehen ihnen unter "weitere Information(en)" zum Download zur Verfügung.


Verfasser: Marlies Nadlinger (marlies.nadlinger@gemeindebund.gv.at)



Feedback

Vorname :
Nachname :
Betreff :
Feedback :
*Rückmeldung :

Wünschen Sie eine Rückmeldung, dann geben Sie hier eine E-Mailadresse oder Telefonnummer an.
*Sicherheitsabfrage :


 Wie bewerten Sie diesen Artikel?

 sehr informativ neutral kaum informativ



 | Artikel per Email verschicken


Haben Sie eine Frage zu österreichs Gemeinden?

Schwerpunkte


.